USA ist nicht Deutschland und Englisch nicht Deutsch (Elektrosensibilität)

KlaKla, Dienstag, 02.03.2021, 06:37 (vor 584 Tagen) @ H. Lamarr

Dem Urteil vom 18. Februar 2021 zufolge hat das mit drei Richtern besetzte Berufungsgericht einstimmig zugunsten der Lehrerin entschieden.

EINLEITUNG
Die Berufungsführerin Laurie Brown (Brown) ist seit 1989 Lehrerin im Los Angeles Unified School District (LAUSD). 2015 installierte LAUSD an der Schule, an der Brown unterrichtete, ein aktualisiertes Wi-Fi-System.

Sie bekam bald Kopfschmerzen und Übelkeit und glaubte, dass die elektromagnetische Frequenz des neuen drahtlosen Systems die Ursache war. Sie beantragte bei LAUSD verschiedene Unterkünfte, verklagte jedoch letztendlich, weil LAUSD sie aufgrund ihrer „elektromagnetischen Überempfindlichkeit“ diskriminiert habe, ihren Zustand nicht berücksichtigt und sich gegen sie gewehrt habe - unter Verstoß gegen das kalifornische Gesetz über faire Beschäftigung und Wohnen (FEHA) (Gov) .Code, 1§ 12900 ff.)

Brown legt Berufung gegen ein Entlassungsurteil ein, das ergangen ist, nachdem das Gericht LAUSDs Demurrer gegen ihre erste geänderte Beschwerde (FAC) ohne Änderungserlaubnis bestätigt hatte. Sie macht geltend, das Gericht habe den Demurrer zu Unrecht aufrechterhalten, weil sie ausreichende Tatsachen zur Stützung jeder ihrer Behauptungen angeführt habe. Sie macht weiter geltend, das Gericht habe sein Ermessen missbraucht, indem es ihr nicht die Erlaubnis zur Änderung des FAC gewährt habe. Wir kehren nur diesen Grund um. Andernfalls wird das Urteil bestätigt.

Mehr dazu hier ... oder hier ...

--
Meine Meinungsäußerung


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum