Beatrice Golombs Schokostudie (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Mittwoch, 05.09.2018, 11:50 (vor 317 Tagen) @ H. Lamarr

Frau Golomb hat offensichtlich einen beträchtlichen Drang, mit spektakulären Arbeiten die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit auf sich zu ziehen. So war sie 2012 Korrespondenzautorin einer Studie, die zu dem verblüffenden Ergebnis kam: Regelmäßig Schokolade essen macht nicht dick, sondern schlank. Klar, dass die Medien sich seinerzeit überschlugen. Forbes aber kritisierte, die Studie sei schlecht gemacht. Insbesondere deshalb, weil sie sich allein auf einen Fragebogen stütze, den 1018 Männer und Frauen ausfüllten. Was Forbs-Autor Steven Salzberg daran störte steht <hier>.

Kleiner Gemeinheit am Rande: Fotos von Frau Golomb zeigen meist eine zierliche, fast noch kindlich wirkende Frau. Das Video unten (2016) hingegen lässt den Gedanken aufkommen, die Medizinerin solle es einmal damit versuchen, regelmäßig Schokolade zu verspeisen :-).

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum