Kuba: Beatrice Golomb bringt Mikrowellen ins Spiel (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Mittwoch, 05.09.2018, 10:03 (vor 407 Tagen) @ H. Lamarr

01-mal Aschermann, Adlkofer, Hensinger, Wilke, Belpomme, Havas, Lerchl

Nunu, in welchem Zusammenhang zitiert Golomb denn das Duo Hensinger Wilke?

Zitiert wird mit Literaturstelle 638: Hensinger P, Wilke I. Wireless communication technologies: New study findings confirm risks of nonionizing radiation. Translated by Katharina Gustavs. . Umwelt-medizin-gesellschaft 2016;March

Im Text von Golombs Arbeit wird Literaturstelle 638 in Tabelle 5 (What kinds of RF/MW sources affect civilians?) folgendermaßen erwähnt:

Reports of problems from commercial sources of RF/MW have emerged from many nations including (e.g.) Russia67,80, Korea630, Japan50, Taiwan631, Turkey261, Israel632, Australia48, New Zealand30, France33, England314,633, Ireland314,634,635, Spain24,151,636, Italy67,314, the Netherlands102, Switzerland68,92, Austria25,90,314,637, Germany314,638, Denmark314,639, Sweden36,424 (where Ericsson designer Per Segerbäck was seriously affected640), Norway641 (afflicting 3-time Prime Minister Gro Harlem Brundtland, as above), Finland29 (reportedly affecting former Nokia Chief Technology Officer Matti Niemela642), the US32,34,38,91, where affected former Silicon Valley techies Peter Sullivan643 and Jeromy Johnson644 strive to bring attention to the problem; and Canada (where Frank Clegg, formerly head of Microsoft Canada, now of Canadians for Safe Technology – spearheads the effort toward recognition645).

Kommentar: Aus meiner Sicht ist Frau Golomb eine fleißige Sammlerin von Papers, aus denen sie später zitieren kann. Diese Fähigkeit kann man ihr nicht absprechen. Doch sie kann die Spreu nicht vom Weizen trennen und sammelt wahllos, so wie ein Pilzsammler, der sich jeden Pilz auf seinem Weg greift, egal ob Gift- oder Speisepilz. Das Gericht, das so ein Sammler zubereitet kann lecker und harmlos sein, es kann aber auch zu Krämpfen oder zum Tod führen. Der Zufall entscheidet das. Die Literaturauswahl von Frau Golomb ist nicht tödlich, nur inkompetent. Seriöse Wissenschaftler mit Qualitätsansprüchen gehen anders vor, sie sichten, was vorhanden ist und legen diejenigen Arbeiten zur Seite, die den Qualitätsanforderungen nicht entsprechen. Das ist mühsame Kleinarbeit und die Literaturliste wird dadurch kürzer, doch dafür wird das Ergebnis ernst genommen.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum