Politnetz: Hans-U. Jakob unter Pseudonym unterwegs (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Montag, 05.12.2016, 16:05 (vor 1348 Tagen) @ H. Lamarr

Hans-U. Jakob lässt nichts unversucht, Druck auf den Ständerat auszuüben. Sein jüngstes Druckmittel heißt Politnetz, dort hat der Ex-Elektriker aus Schwarzenburg unter dem Pseudonym Joe Schlumpf noch einmal seine drei Thesen zur Grenzwerterhöhung zum besten gegeben, am 24. November hatte er diese bereits auf seiner eigenen Website vorgetragen. Momentan gibt es zu seinem Politnetz-Eintrag 33 Kommentare, Zunder gibt der Kommentator Patrick Vogt, der z.B. einen unverständigen Meinungsgegner elegant abbügelt mit dem Hinweis: Das Schwarze sind Buchstaben :-).

Herr Jakob muss dort unter Pseudonym auftreten, sonst würde jeder schnell erkennen, dass er nur wieder einmal das tut, was er am besten kann: Auf sich selbst verweisen. So aber ist es ein Unbekannter, der auf die unsägliche Website des unsäglichen Herrn Jakob verweist. Doch das könnte noch lustig werden ... Jakobs Manöver, den Ständerat zu beeindrucken, werden zusehens schräger, ich hoffe, die Räte werden ihm die gebührende Antwort auf seine Manipulationsversuche geben. Doch das Votum ist nach wie vor völlig offen.

Hintergrund
Politnetz

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Jakob, Desinformation, Manipulation, Pseudonym, Autodidakt, Anlagewert


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum