Grenzwertlügner: Das große Dilemma des Hans-U. Jakob (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Dienstag, 31.05.2016, 16:20 (vor 1284 Tagen) @ H. Lamarr

Am 17. Juni kommen im Nationalrat zwei Motionen zur Abstimmung, welche vom Bundesrat verlangen, die Anlagegrenzwerte für Mobilfunkantennen ums Dreifache hinaufzusetzen. Und der Bundesrat hat bereits Zustimmung signalisiert. So in etwa verkündet es Hans-U. Jakob heute auf seiner Website unter dem Titel: Grenzwerterhöhung – Die Wahnsinnsidee einiger Motionäre.

Jetzt plötzlich ist die Aufgabe der schweizer Anlagegrenzwerte die "Wahnsinnsidee einiger Motionäre".

Dabei pöbelt Herr Jakob seit 2002 gegen eben diese Anlagegrenzwerte. Hier zwei typische Zitate des Gernegroß:

2002: Weil diese Werte mit Vorsorge auch nicht das Geringste zu tun haben, werden sie von den Schweizer Behörden und Aemtern neuerdings auch nicht mehr Vorsorgewerte genannt, sondern Anlagewerte.
[...]
Fazit: Schweizer Grenzwerte sind keinen Deut besser als die übrigen in Europa.
Diese sind bestenfalls als Beruhigungspille für das aufgebrachte Volk zu werten.
Eindeutig besser als im übrigen Europa dagegen, sind unsere Bundesbehörden und unsere Bundesämter. Nämlich im Anwenden von Rosstäuscher- und Viehhändlertricks.

Und weil in der fachlich unterbelichteten Anti-Mobilfunk-Szene nichts doof genug sein kann, um nicht doch via Copy-Paste den Weg auf andere Webseiten von Mobilfunkgegnern zu finden, ist die wirre Jakobiade aus der Steinzeit der Mobilfunkgegnerei heute ein wunderbares Erkennungsmerkmal für unqualifizierte Mobilfunkgegner, die sich mangels eigenem Wissen blind bei anderen bedienen. Müll wird im Internet nicht entsorgt oder recycelt, sondern hemmungslos vervielfältigt.

Die Gretchenfrage an Herrn Jakob lautet nun:
Wenn es wahr ist, sehr geehrter Herr Jakob, was Sie seit 2002 immer wieder behauptet haben, dass nämlich die schweizer Grenzwerte (Anlagewerte) keinen Deut besser als die übrigen in Europa sind, wieso erregen Sie sich dann so sehr über Pläne, diese angebliche "Mogelpackung" aufzugeben? Ist Ihnen denn nicht klar, was Ihre widersprüchliche Argumentation bedeutet? Sie bedeutet: Entweder haben Sie seit 2002 die Leute belogen oder Sie belügen die Leute jetzt.

Wird Herr Jakob den Mumm haben, diese Frage an ihn klar zu beantworten? Wird er sich in Schweigen hüllen oder wird er, Angriff ist die beste Verteidigung, ein Feuerwerk der Ablenkung veranstalten? Wie auch immer: Hans-U. Jakob hat sich selbst als Grenzwertlügner überführt. Das muss man erst mal fertig bringen, auch diese Leistung verdient eine gewisse Anerkennung.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum