Mobilfunkgegner und Medienkompetenz (Allgemein)

KlaKla, Sonntag, 12.07.2015, 09:40 (vor 1594 Tagen) @ Trebron

Das Schlagwort Medienkompetz ist für Mobilfunkgegner/BUND-Aktivisten nur der Schuhlöffel, um ihre Überzeugung an den Mann/Frau/Kind zu bringen. Sie nutzen u.a. Tricks, Täuschung und Falschmeldungen um ihrem Ziel näher zu kommen. Hier und da wird deren Desinformation von Infizierten (Mediziner, Pfarrer, Politiker, Laien etc.) verbreitet. Sie instrumentalisieren und lassen sich instrumentalisieren unter zu Hilfename des Internet wird diffamiert und Cyber-Mobbing betrieben. Mit Zweckgebundenen Spenden von unterschiedlicher Vereine sammelt man sich das dazu nötige Kleingeld zusammen.

Vor so etwas sollten unsere Kinder geschützt werden. Für mich schwer vorstellbar, wie das durch diese Leute möglich sein soll mit diesem Hintergrund. Es scheint mir, wie beim Querulanten, ist ihnen die sittliche Idee der Gleichberechtigung gänzlich unbekannt. Hauptsache sie gewinnen Einfluss.

Verwandte Threads
KO-Ini: Die Diffamierpraxis des Prof. Karl Richter
Diagnose-Funk lässt Falschmeldung unberichtigt
Einfluss der Anthroposophie bei den Mobilfunkgegner

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
Lobbyarbeit, Desinformation, Unseriös, Spendenaufruf, Autodidakt, Medienkompetenz


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum