Adlkofers 1. Zwischenbericht: Elisabeth K. gegen Lerchl (Forschung)

KlaKla, Mittwoch, 24.12.2014, 16:11 (vor 1808 Tagen) @ H. Lamarr

Adlkofer schreibt: ... Sein rabiates Vorgehen gegen Frau K. begründet A. Lerchl damit, dass er die Rücknahme der Publikationen mit den von ihr gefälschten Ergebnissen erzwingen möchte. Dies wird ihm jeder, der seine Methoden kennt, gerne glauben, allerdings nicht, weil er - wie er behauptet - sich für die Wahrheit in der Wissenschaft einsetzt, sondern weil er die Interessen anderer bedient, für die Wissenschaft offensichtlich wenig bedeutet.

Meiner Meinung nach, spricht Dr. Franz Adlkofer aus langjähriger Erfahrung. Er hat über rund dreißig Jahre seinen Lebensunterhalt damit verdient, die Interessen der Tabakindustrie zu wahren. Von Ihm, ist keine neutrale Berichterstattung zu erwarten. Ich bin sicher, er hasst Lerchl. Die Vorgehensweise, seinem Feind seine eigenen Schandtaten zu unterstellen, ist verräterisch.

Verwandte Threads
Shame on you, Prof. Dr. F. Adlkofer
Passivrauchen ist ungefährlicher als...
IAOEH - noch ein Puzzle-Teil: Retraktion wider Willen

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
Adlkofer, Verum, Tabaklobbyist, Ablenkungsforschung, Cyber-Mobbing, Shitstorm, Schande


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum