Die Engstirnigkeit des Herausgebers (Allgemein)

KlaKla, Montag, 08.09.2014, 15:53 (vor 1835 Tagen) @ Kuddel
bearbeitet von KlaKla, Montag, 08.09.2014, 16:15

Im Bereich deutscher Mobilfunkpolitik sehen sich heute immer mehr Menschen um diese Grund- und Schutzrechte betrogen. Sie erleben die Demokratie als Diktatur kommerzieller Interessen - durchgesetzt mit staatlicher Beihilfe. ...

Das ist in edle Worte gepackter "Stuss".
Der Autor dieser Zeilen hat entweder das Prinzip "Freie Marktwirtschaft" nicht begriffen oder er möchte seine Leser gezielt in die Irre führen um sich Aufmerksamkeit, Genugtuung oder Besänftigung eines Rachegelüstes zu verschaffen.

Meiner Meinung nach, sind deine Gedankengänge viel zu kompliziert für die Kundschaft des Verfassers. ;-)

Vor der EU-Wahl verfasste er noch schnell diese Mitteilung
http://www.oedp-bayern.de/fileadmin/user_upload/bundesverband/intern/Wahlpruefsteine/Wahlaufruf_EU_2014.pdf .

Es tönen die Wissenschaftler und unterstellen dem Staat!

Zitat: ...
Ein Staat, der seine Strahlenschützer verbreiten lässt, dass Kinder im Umgang mit Handys keines besonderen Schutzes bedürfen, Elektrosensible eher eine Aufgabe für den Therapeuten als für den Strahlenschutz sind, versäumt sowohl den gesetzlichen Schutzauftrag als auch seine Pflicht zu ausgewogener Information. Sein Europaverständnis verrät er, wo warnende Stimmen des Europaparlaments, des Europarats und der Europäischen Umweltagentur in den deutschen Wind geschlagen werden.

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, lasst uns bessere und ursprünglichere Europäer sein, als es eine von der Ökonomie beherrschte Politik von uns will. Demokratie, Menschenrechte und die Unterordnung der Politik unter Vernunft und Moral sind vom europäischen Bürgertum seit der Französischen Revolution erstritten worden. Lasst uns dieses Europa gemeinsam gegen menschen und umweltfeindliche Kapitalinteressen verteidigen. Jede Stimme für den Kandidaten Prof. Klaus Buchner, Platz 1 auf der ÖDP-Liste, ist eine verlässliche Stimme für dieses Europa!

Unterzeichner: Dr. med. Karl Braun-von Gladiß, Prof. Dr. med. Rainer Frentzel-Beyme, Prof. Dr. phil.Walter Gebhard, Dr. phil. Peter Ludwig, Prof. Dr. phil. Gunter Reiß, Prof. Dr. phil. Karl Richter, Dr. med. dent. Claus Scheingraber, Dr. rer. nat. Klaus Scheler, Dipl. Met.Walter Sönning, Dr. rer. nat. Dipl.-Phys. Stefan Spaarmann

Im Alter werden manche Erwachsene wieder zu Kindern. Und wenn keine Korrektur statt findet, kommt so ein PDF dabei heraus. So etwas schadet mVn der Partei ödp mehr als dass es ihr nützt. Auch wenn es nicht direkt bei den Wahlprüfsteinen zu finden ist. Eine Hand wäscht die andere. Klaus Buchner ist Vorstandsmitglied der Ko-Ini. Meiner Meinung nach ausgemachte Vetternwirtschaft. ;-)

Verwandte Threads
Karl Richter: Sittenbild eines überzeugten Mobilfunkgegners
Ein Blick in die Augsburger Puppenkiste?
Im Club der alten Mobilfunkgegner

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
ödp, Vetternwirtschaft, Instrumentalisierung, Ko-Ini, Wahlkampf, Diktatur, Sittenbild, Vorstandsmitglied, Prüfstein


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum