Prof. Frentzel-Beyme auf Esowatch (Allgemein)

Alexander Lerchl @, Sonntag, 15.08.2010, 17:10 (vor 3020 Tagen)

Als Professor, auch wenn emeritiert bzw. pensioniert, genießt man im Allgemeinen in der Bevölkerung hohes Ansehen. In der "Szene" derjenigen, die in elektromagnetischen oder magnetischen Feldern eine gesundheitliche Bedrohung sehen, werden diesbezüglich unterstützende Äußerungen von Professoren besondere Aufmerksamkeit gewidmet.

Prof. Dr. Rainer Frentzel-Beyme ist der "Szene" kein Unbekannter (".. ein in der Schweiz und vor allem in der Region des ehemaligen Kurzwellensenders Schwarzenburg bestens bekannter Forscher in Sachen "elektromagnetischer Verseuchung" "), hat er doch in Schwarzenburg und anderswo trotz widriger Wetterverhältnisse pünktlich Vorträge gehalten.

Wie kommt nun ein prominenter Wissenschaftler ins Fadenkreuz von Esowatch? Durch "Engagement für ein unseriöses Produkt", wie es auf der Seite von Esowatch lautet. Hier nachzulesen.

Bemerkenswert, wie ich finde. Auf den Seiten von Esowatch finden sich übrigens wirklich lesenswerte Beiträge zu Ulrich Warnke, Hans-Christoph Scheiner, Cornelia Waldmann-Selsam, Joachim Mutter sowie Elektrosmog. Einfach mal suchen, da finden sich so manche interessante Dinge.

--
"Ein Esoteriker kann in fünf Minuten mehr Unsinn behaupten, als ein Wissenschaftler in seinem ganzen Leben widerlegen kann." Vince Ebert

Tags:
Unseriös, Sachverstand, Professor, emeritiert


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum