Stadtrat Kitzingen seit Jahren unter Einfluss von Lobbyisten (Allgemein)

KlaKla, Sonntag, 01.06.2014, 16:49 (vor 1932 Tagen) @ H. Lamarr
bearbeitet von KlaKla, Sonntag, 01.06.2014, 17:35

Wie lange denn noch ... ?

2007 ließ die Stadt Kitzingen für ca. 42 000 Euro ein Standortkonzept von der Firma "Enorm" erarbeiten. Die Standortfrage sollte damit eigentlich erledigt sein. Wenn da nicht der Arbeitskreis Mobilfunk wäre. Er hat Mitglieder, die die Interessen der Baubiologie vertreten. Sie wollen Vorsorge betreiben, damit sie (die Baubiologen) ihren Geschäften weiter nachgehen können. Von "immer mehr" und "lauteren Stimmen" zu sprechen, die warnen, ist ausgemachter Unsinn. Bürgerinitiative oder BUND-Mitgliedern inszeniert da ein kostspieliges Laientheater auf Kosten der Gemeinde. Am Mittwoch kommt direkte Unterstützung aus Herrenberg. Ich empfehle, das hier vorher zu lesen damit man das, was der Baubiologe erzählt, besser einordnen kann.

Rückschau:

Im März 2012 wurde die Auflösung des Arbeitskreises thematisiert. Bei Vorstößen von Mobilfunkbetreibern sollte künftig die Verwaltung die Rechtsfragen prüfen und dann alle Informationen samt der eigenen Einschätzung an die Mitglieder schicken – mit der Bitte um Stellungnahmen. Unterschied zur bisherigen Handhabung laut Bauamtschef Oliver Graumann: nur die Sitzung wäre gestrichen ...

Wer gehört dem Arbeitskreis Mobilfunk an?

Man kämpft mMn um die Daseinsberechtigung des Arbeitskreises Mobilfunk und stellt Anträge.

2013 stellten Rosmarie Richter, Jutta Wallrapp und Jens Pauluhn einen Antrag zum Mobilfunk
Im Aug. wurde ein Gutachten bei der Firma Anbus Analytik in Auftrag geben. Ausgeführt von Uwe Münzenberg, der auch Vorstandsmitglied im Berufsverband Deutscher Baubiologen VDB e.V. ist.

Im April 2014 findet in Würzburg die Tagung der Kompetenzinitiative statt. Daran beteiligt sind viele Vereine die Alarm schlagen und kommerzielle Interessen verfolgen.

Im Mai 2014 stellt die SPD Stadträtin Dr. B. Endres-Paul folgenden Antrag an den Bürgermeister Siegfried Müller von Kitzingen. Die warnenden Stimmen werden immer lauter, mittlerweile existieren 1700 wissenschaftlich fundierte Studien etc. … Wo war nur all die Jahre zuvor Ihre Stimme?

ödp Spitzenkandidat Dr. Klaus Buchner sprach anlässlich der Eurowahl 2014 in einem Video bei Youtube von vielen Ferkeln mit Mutationen. Das kennt er von Röntgenstrahlung. Röntgenstrahlung scheint das neue Alarmsignal zu sein. Vor sehr langer Zeit hat man durch den unbedarften und ungeschützten Umgang mit Röntgenstrahlen das Leben vieler Menschen, sowohl auf das Spiel gesetzt, als auch durch auftretende Erkrankungen deutlich verkürzt.

Die Hemmungen Unsinn zu verzapfen fällt rapide ab.

Die Chirurgin Dr. B. Endres-Paul bring nix Neues. So oder ähnlich argumentierte lange vor ihr, berentete Dr-Titelträger aus fachfremden Gebieten, EHS-Betroffene und viele Selbstdarsteller. Selektives Anbieten von Studien die das belegen was man als belegt sehen will ist manipulativ. Warum nicht mal ein Blick in die EMF-Datenbank wo andere daraus nur das abschreiben was ihnen in den Kram past!

Die Kreisrätin Heidemarie Gold von der ödp berichte von der Anti-Mobilfunk Tagung aus Würzburg. Sie berichtet jedoch nicht auf der Webseite der ödp Kitzingen sondern auf der Webseite des BUND. Vielleicht will Sie der ödp nicht schaden den der Ex-Tabaklobbyisten* war als Referent in Würzburg.

Dieser Arbeitskreis Mobilfunk aus Kitzingen gehört meinem Verständnis nach aufgelöst da es ihm mMn an Neutralität fehlt. Er schadet der Gemeinde. Bestimmte Akteure vertreten die Interessen bestimmter Nutznießer und Parteien, es geht nicht ums Wohl der Bürgern. Ein seriös klingender Vereinsname kann Laien über mangelnde Fachkompetenz hinweg täuschen.

Der Zigaretten Krieg (* Ex-Tabaklobbyist ab min 15:25)

Ich empfehle WIK, folgende Seite: http://www.wik-emf.org/programme.html
Oder diese hier: http://www.wik-emf.org/ergebnisse.html

Hintergrundinformation

Volksbegehrens für Gesundheitsvorsorge beim Mobilfunk
kommunales Standortkonzept: Tote Ecken für das Handy
Arbeitskreis Mobilfunk: Aufwand enorm, Interesse gering
Kitzingen: Mobilfunk-Infoabend mit gepoltem Referenten

[Hinweis: Thread zusammengeführt am 11.03.2015]

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
Baubiologie, Filz, ödp, Druck, Inszenierung, Lobbyismus, Netzwerk, Röntgenstrahlung, Bund-Naturschutz, Funktionär, Spitzenkandidat, Anbus Analytik, Arbeitskreis, Kitzingen, Herrenberg, Schein-BI, EHS-Betroffene


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum