Zusammenhang Ritalin und Mobilfunkverträge (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Montag, 07.04.2014, 00:53 (vor 3103 Tagen) @ Alexander Lerchl

[image]

Ich habe die Bilder aus den entsprechenden Quellen einfach übereinandergelegt.

Für die vereinigten Mobilfunkgegner muss es ausgesprochen schmerzlich sein, dass nicht ihnen diese Idee der Überlagerung gekommen ist, sondern ausgerechnet Ihnen. Denn damit ist die ungehemmte Weiterverbreitung und Umdeutung der frappanten Grafik nur mit Gesichtsverlust möglich. Das überzeugendste Argument für einen Zusammenhang zwischen Ritalinverbrauch und Mobilfunkpenetration, eben diese Grafik, entzieht sich so weitgehend der Mitbenutzung durch die vereinigten Mobilfunkgegner.

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –

Tags:
Umdeutung


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum