Zusammenhang Ritalin und Mobilfunkverträge: Hypothese (Allgemein)

Kuddel, Samstag, 05.04.2014, 10:37 (vor 2074 Tagen) @ Lilith

Zur Ehrenrettung von Frau W. sollte man betonen, dass der "Zusammenhang" auf den ersten Blick schon frappierend ist. Das mit den Störchen und den Geburten ist dagegen vergleichsweise harmlos. Wenn Laien hier einen ursächlichen Zusammenhang sehen wollen, kann man ihnen das durchaus nicht verübeln.

Beeinträchtigte Lernfähigkeit, Verhaltensauffälligkeit...

In der Mobilfunkgegnerszene sind einige Kandidaten denkbar, bei denen die Therapie eines Aufmerksamkeitsdefizitsyndroms angezeigt erscheinen könnte.

Dieses offenbart sich der Aussenwelt z.B. in der Form eines sich selbst verstärkenden vor-sich-hin-Murmelns:

"Wuff" sollte doch klar sein, dass niemand seine Endlos-Monologe liest.
Ich vermute, seine Monologe dienen einer Art Selbst-Therapie durch "therpeutisches Schreiben [PDF,600KB]".

K

Tags:
, Monolog, Elektrochonder, Therapeutisches Schreiben, Z58, ICD-10


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum