6 Jahre später: demontierter Grüner (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Mittwoch, 15.05.2013, 21:27 (vor 2852 Tagen) @ Trebron

Die damalige örtliche Initiative (von wem wohl gesteuert?) hat das selbst in 2007 dokumentiert.

:danke:

http://www.mobilfunk-herrenberg.de/cms/files/Stadtverwaltung%20Hbg%202007-10-04%20Protokoll%20Baumsch%C3%A4den.pdf

Süß finde ich darin die Zeile:

Von Seiten der IG werden diese Faktoren erst mal nicht in Frage gestellt

Wie gnädig! Erst mal nicht! Soll heißen: Tut mir leid Leute, ich hab da nur die Hälfte verstanden, aber wartet nur, wenn ich mich erst mal schlau gegoogelt habe, dann werde ich's euch schon noch zeigen. Den Geruch, der da aufsteigt, den kenne ich gut, es wuffelt stark.

Auch süß:

Es bleibt die Frage: Was hat sich denn wirklich geändert in den letzten Jahren und welche (biologisch unverträgliche weil u.a. gentoxische) Umweltnoxe zeigt aktuell exponentielle Steigerungsraten???

Ich kenne sie, diese schreckliche unverträgliche Umweltnoxe! Sie ist anfangs gespenstisch parallel zur Vernetzung der Republik gewachsen, allerdings nie mit exponentiellen Steigerungsraten, dafür geht sie vielen exponentiell auf den Keks. Nur diese Noxe kann das leisten: von sich maßlos überzeugte Mobilfunkgegner!

Anmerkung: Die Argumente lassen sich im o.g. Link schlüssig nachlesen. Der genannte Herr Jauch ist der kompetente oberste "Stadtgärtner".

Nett auch die damalige Außenwirkung innerhalb der Szene.
http://www.puls-schlag.org/plakataktion.htm

Das ist gelebte Wissenschaft pur dort.

In Herrenberg war das Thema seitdem keines mehr. Die Bäume wissen das zu schätzen ;-) .

Das Thema ist 2012 von Herrenberg an München weiter gereicht worden, wie sauer Bier. Frau Eva W. ist auch pflichtschuldig drauf angesprungen, die übrigen 1,401238 Mio. Münchener wissen freilich gar nicht, wovon die da redet. Da steckt einfach viel zu viel Bielefeld drin, in diesem Spuk.

Man muss das mal vergegenwärtigen. Dr. Schorpp ist zwar nicht der Erfinder dieser Baumsaga, er ist aber derjenige, der sie zunächst als Einzelperson ab etwa 2006 groß in Szene gesetzt hat. Dieser ganze hysterische Schmarrn geht auf 1 Person zurück - sozusagen ein grüner Relaunch des Samuel Hahnemann. Durchsetzen konnte sich die grüne Homöosthese trotz beträchtlicher Anstrengungen allerdings zu keiner Zeit. Die einst von Pulschlag ausgelobte Belohnung für Fotos von angeblich am schönsten krank gepulsten Bäume ist mWn bis heute nicht ausbezahlt worden.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Schorpp, Baumschäden, Relaunch, Hahnemann


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum