Eine erste Stimme zugunsten von Funky School (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Montag, 13.05.2013, 12:42 (vor 2374 Tagen) @ charles

Ich finde dieses Funkyschool Projekt gar nicht schlecht, und kein Grund zum Meckern.
Es ist prima als Vorsorge und Unterricht.

Was meinen Sie, "Charles", welche Meinung "Herr" Philip Morris bekundet, würde ich ihn fragen, ob Passivrauchen Lungenkres verursacht?

Da Sie mit den Initiatoren von FunkySchool auf einer Bank sitzen, wäre alles andere als ein positives Urteil von Ihnen eine kleine Sensation.

Nur, Ihre Meinung ist in diesem Fall belanglos, denn Sie sind aus materiellen Gründen am endlosen Fortgang der E-Smog-Debatte interessiert, wie so viele andere, die angeblich nur "helfen" wollen. Vielleicht erinnern Sie sich noch: Es war nicht so ganz einfach, Ihnen das Eingeständnis aus dem Kreuz zu leiern, dass Sie Baubiologe sind. Irgendwann habe Sie es zugegeben und das war gut so, denn seither habe ich für Ihre zuweilen abstrusen Meinungen mehr Verständnis.

Aber: Auch meine Meinung ist belanglos.

Es geht hier nämlich nicht um Meinungen, sondern um belegbare Fakten, die eine objektive Bewertung zulassen. Und da sieht es schlecht aus für FunkySchool, um nicht zu sagen ganz schlecht. Was genau damit gemeint ist, Sie werden es im Laufe der Zeit erfahren und dann können wir gerne darüber diskutieren. Über Meinungen zu diskutieren ist nur Zeitverschwendung, Meinungsfreiheit bedeutet schließlich, dass Sie eine ganz andere haben dürfen als es mir lieb ist. Bei 2+2=5 aber sieht es schon anders aus.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Baubiologe, Interessenkonflikt, Tabak, Passivrauchen, Schule


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum