Funky School untersagt IZgMF Nutzung des Lernmaterials (Allgemein)

charles ⌂ @, Montag, 13.05.2013, 11:55 (vor 2377 Tagen) @ charles

Es gibt keine einzige Studie die beweisen kann, dass wenn ich heute anfange zu rauchen, ich in sagen wir mal fünf Jahren Lungenkrebs bekommen werde.
Einer meine Tanten ist mit 94 Jahren an Lungenkrebs verstorben, obwohl sie niemals geraucht hat, und auch nie an Tabaks-Rauch ausgesetzt war.
Der einzige Rauch bei ihr war dies von Kerzen in die Kirche!
Trotzdem enthalten alle Zigaretten-Packungen Warnungen wegen einen fürchterlichen Tod.
In Belgien enthalten sie sogar noch abschreckende Abbildungen.
Diese Warnungen nennt man *Vorsorge*.
Entwarnungen der Tabaks-Industrie sind genügsam bekannt,

Aber nicht jeder bekommt Krebs, und auch nicht jeder wird elektrosensitiv.

Heute habe ich mich dieses Material von Funkyschool mal angesehen.

Für *Experten* die noch nie *Elektrosensitivität* seriös untersucht haben, und die nur deswegen Entwarnungen geben, könnte dieses Material aufregend sein, weil sie gegen ihr *Glauben* verstossen.

Wenn man sich realisiert, das die Jugend gar keine Ahnung hat von den *unsichtbaren* Elektrosmog ihrer Speilzeuge, kann es nicht schaden wenn ein Funkyschool Projekt sie unterrichtet dass es Strahlung gibt, und sie unterrichtet wo und wieviel, damit die Jugend jetzt eine Ahnung hat womit man sich beschäftigt.
Das ist Vorsorge, und jeder kann beliebig damit umgehen wie er will.

Es schadet doch nicht, wenn die Jugend dann behutsam und vorsichtiger mit ihren Spielzeugen umgeht!
Natürlich, die Betreiber wollen maximale Telefongebühren.
Aber es ist nicht bewiesen das Mobilfunk unschädlich ist. Im Gegenteil.

Ich finde dieses Funkyschool Projekt gar nicht schlecht, und kein Grund zum Meckern.
Es ist prima als Vorsorge und Unterricht.

--
Charles Claessens
www.milieuziektes.nl


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum