Realität: Reiche/Mächtige wohnen in Funklöchern (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Dienstag, 12.07.2011, 14:48 (vor 4156 Tagen) @ Capricorn

Aber nun wenn es um Reiche geht ...

"Capricorn", ich habe an das Christkind, den Klapperstorch und die Zahnfee geglaubt, an Ihre Thesen aber glaube ich nicht.

Sie sind in der Definition auch so wunderschön unscharf, dass es immer irgendwo einen "Reichen" und einen "Promi" zu lokalisieren gibt, wo aus ganz anderen Gründen zufällig mal kein Sendemast in der Gegend herumsteht. Bekanntlich ist ja die Skala der Promis nach unten offen, und ab wann einer reich ist, darüber haben Bill Gates und ich sicherlich ebenfalls leicht unterschiedliche Vorstellungen. Andererseits geht Angela Merkel bestimmt als A-Promi durch, und die liebt, wie jeder weiß, ihr Handy heiß und innig, direkt neben dem Bundeskanzleramt in Bonn stand übrigens gleich zu Beginn der GSM-Einführung, als die Zellen noch riesengroß waren, ein Sendemast. Das reißt schon mal ein Ausnahmeloch in Ihre These von den Reichen und Mächtigen in ihren Funklöchern.

Behaupten Sie keinen Quatsch, "Capricon", sondern belegen Sie Ihre Thesen mit Fakten. Ob sich dann (noch) einer die Mühe macht, ihre Thesen zu widerlegen, kann ich jedoch nicht versprechen. Sie sind dafür als Thesengenerator zu hochtourig, als dass Ihre Ausführungen immer und überall ernst genommen werden, ich verweise dazu auf die Signatur des Teilnehmers "Lerchl". Also bitte nicht enttäuscht sein, wenn keiner drauf einsteigt. Andererseits bitte ich Sie nachdrücklich, sich mit unbelegten Behauptungen künftig stärker zurück zu halten, das Forum wird es Ihnen danken.

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –

Tags:
Klapperstorch


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum