Leichte Autos (Allgemein)

ama, Sonntag, 10.07.2011, 19:47 (vor 4157 Tagen) @ AnKa

"Wenn Sie mal in einem Leichtgewichtsauto zerdrückt worden sind, dann denken Sie vielleicht anders darüber (wenn Sie dann noch können)."

Wenn ALLE Autos Leichtgewichte sind, sieht es anders aus. Anders aussehen tut es bereits, wenn die Fahrzeuge ihre Stoßfänger alle auf der gleichen Höhe haben, was leider NICHT ist.

Stellen Sie sich vor, daß es Straßen gibt für eine bestimmte Art von Fahrzeugen. Analog zu Fahrradwegen wären das Straßen für Fahrzeuge in modularer Leichtbaurweise mit einem Gewicht von Rikschas. Dann wäre das ohne weiteres machbar. Warum nicht Straßen nur für Fahrräder? Es gibt Länder, da gibt es (gab es) teilweise nur Fahrräder.

Nur bei modulaer Leichtbauweise gibt es Energieeinsparung und Materialeinsparung Allerdings sind die nichts zum Protzen. Schnell sind sie auch nicht. Aber muß ein Auto 150 Fahren? In der Stadt sind doch eh nur 50 erlaubt.

Nach dem Krieg waren die Autos VIEL langsamer als heute. Das haben wir vergessen. Erst bessere Werkstoffe haben ein höheres Tempo und mehr Kraft der Motore erlaubt. Aber an der Ampel nützt das alles nichts. Wir MÜSSEN endlich die Autoproduktion an die realen Verhältnisse der großen Innenstädte anpassen.

Das ist übrigens weitaus wichtiger für die Gesundheit als Elektromsog. Der echte Abgassmog, der bringt Menschen reihenweise um. Jeden Tag sterben in den Städten Menschen wegen Staub und Abgasen. Und wegen Abrieb von Bremsklötzen.

Ob die Mobilfunkgegner deswegen auf das Auto verzichten? Kaum einer, jede Wette.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum