Biologisch relevanter Grenzwert bei GSM900: 1312 V/m (Allgemein)

cassandra, Montag, 25.01.2010, 09:49 (vor 4287 Tagen) @ Ditche

Na, dann halten wir doch mal fest, in Übereinstimug mit den Grenzwerten könnte ich als möglicher Hersteller einer W-LAN Anlage (2400 MHz) wählen, ob ich mit 61 V/m Feldstärke auskomme (und der festgelegten mittleren Leistungsflußdichte), oder aber mit bis zu 1952 V/m bei entsprechend gewähltem Pulsungspeak (und der festgelegten mittleren Leistungsflußdichte) meine potentiellen Kunden "beglücken" dürfte..., - bemerkenswert!

Diese Frage ist hoechst hypothetischer Natur, denn...

1. ist die EIRP im WLAN-Frequenzband (2.4 GHz) auf 100 mW(max) gesetzlich limitiert (-> Stichwort ISM). Damit kommt man nicht einmal auf 61 V/m, geschweige denn auf 2 kV/m.

2. Weder WLAN-Router noch WLAN-Karte sind ortsfeste Funkanlagen mit mehr als 10 W EIRP Sendeleistung (26. BImSchV). Damit finden auch die beruehmten 61 V/m keine Anwendung.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum