Elektrosensible ./. Mobilfunksensible (Elektrosensibilität)

Doris @, Freitag, 06.11.2009, 01:29 (vor 4834 Tagen) @ H. Lamarr

Ich bin des könnte müde geworden, Doris.

"Könnte" steht für mich, weil ich keine Menschen beurteilen kann, die ich nicht persönlich kenne. Vielleicht bin ich auch noch nicht ganz so müde geworden wie Sie. Allerdings stelle ich an mir fest, dass ich Ihnen immer so hinterher hinke mit den Erkenntnissen. Es fängt an, mit "nein, das sehe ich nicht so über "noch nicht so" und kann mich in so manche Gedankengänge von Ihnen noch gar nicht reinversetzen. Und dann recht zeitverzögert ertappe ich mich dann öfters bei Erkenntnissen, die Sie schon lange vor mir hatten. Auf der einen Seite ist das recht gut, bedeutet es doch, dass ich nicht blind linientreu bin ;-)

Eine für Kritiker bittere Erkenntnis, die wir nur auf Raten und anfangs widerwillig akzeptieren, weil wir uns ja eingestehen müssen, jahrelang in die falsche Richtung gerudert zu haben und ein Teil der Desinformationsmaschinerie gewesen zu sein.

Das sehe ich für mich jetzt z.B. nicht so, da mich das Thema ES nie so besonders interessierte. Liegt wohl daran, dass ein "Extrem-ES" mich von Anfang an begleitete, der sehr ungemütlich war und mich zu seinem Feindbild auserkoren hatte, als ich ausscherte aus den Reihen der "lieben Mitstreiter". Mich interessieren andere evtl. gesundheitliche Risiken durch EMF. Deshalb nervt es mich auch zunehmend, wenn alles was diskutiert wird, immer am Schluss bei den ES landet. Es gibt außer ES auch noch anderes, so schreibt Frick (Seite 12)

Dieser Überblick beschäftigt sich nicht mit dem potenziell gesundheitsschädigenden Einfluss von EMF im Hinblick auf schwere organische Krankheiten, wie er beispielsweise in Verbindung mit Krebserkrankungen oder verschiedenen neurologischen Krankheitsbildern (Alzheimer, amyothrophe Lateralskerose) diskutiert wird, da diese „harten“ Endpunkte nicht
Teil des charakteristischen Krankheitsbildes der elektromagnetischen Überempfindlichkeit sind. Studien zu biologischen oder physiologischen Effekten werden – sofern sie nicht unmittelbar mit typischen EMF-bezogenen Beschwerden in Verbindung zu bringen sind – ausgeklammert.

Nichts, Null, nur Behauptungen, Ausflüchte und Mutmaßungen, die sich bis in den Himmel türmen. Ich hab' die Nase voll davon, ich glaub' das alles nicht mehr und wenn selbst bei einfachsten Tests gemauert wird, dann sehe ich mich da - mit allem Respekt - auf dem richtigen Weg. Es muss ja nicht der Ihre sein,

na ja, so ganz entgegen geht mein Weg auch nicht. Mit dem ersten Teil kann ich mich durchaus identifizieren.Nur bin ich nicht so endgültig in meinem Endurteil.

Sie haben es schwerer als ich, Sie müssen erst Ihre DECT-Eigenerfahrung verarbeiten ;-).

Ach je, das ist sicherlich mein kleinstes Verarbeitungsproblem :wink:


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum