Eure Scheinheiligkeit in Stuttgart-West (Allgemein)

Kuddel, Montag, 23.03.2009, 13:57 (vor 3960 Tagen) @ H. Lamarr
bearbeitet von Kuddel, Montag, 23.03.2009, 14:44

Wie aber, Kuddel, ist das bei einem Signalgebräu aus GSM+UMTS+(Tetra)? Wenn sowas spitzengemessen wird, wie sieht es dann mit der Vergleichbarkeit der Messwerte zu den Grenzwerten aus?

Bei Edge und UMTS würde eine Spitzenwertmessung aufgrund des Crest-Faktors zu einer Überbewertung führen. Hinzu kommt die Überbewertung durch die "Hochrechnung", welche ja nur eine Kompromißmethode darstellt.

Die astronomischen 580 mW/m² habe ich übrigens nicht gefunden, könnten Sie dazu eine kleine Navihilfe geben?

In der Mitte der Karte neben dem orangenen Punkt, "Dachterasse" Bismarckstr. 63
Gemessen 150.000, hochgerechnet 582.000.
In dem anderen Dokument (Bismarck-Info-6) nochmal als Balkendiagramm Seite 3.

Wobei mir das Balkendiagramm suspekt erscheint, nämlich der Wert 582.616 uW/m²
Das ist mit Sicherheit ein "selbst-bestimmter" Wert. Kein professioneller Meßtechniker würde 3 Stellen hinter dem Komma angeben, weil durch die Meß(un)genauigkeit von mindestens +100%/-50% (>+/-3dB) eine Darstellung mit 6 Ziffern-Stellen geradezu absurd ist.

Habe gerade mal in google.maps geschaut, bei Bismarckstrasse 63 kann ich keine "Dachterasse" in der Luftaufnahme erkennen, nur ein Stück Flachdach beim unteren Gebäudeteil, welches aber eigentlich zur Seyfferstr gehören müßte.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum