Grenzwertsenkung (Allgemein)

Kuddel, Montag, 23.03.2009, 09:43 (vor 5068 Tagen) @ Doris
bearbeitet von Kuddel, Montag, 23.03.2009, 10:38

Was ich von einer Senkung der Grenzwerte für Basisstationen (BTS) halte kann wer mag hier nachlesen: Grenzwertsenkung für Dummies.

So sehe ich das auch....
Mit diesem dubiosen eingeforderten Grenzwert argumentieren die Stuttgarter mittlerweile schon (Auf Seite 2 des Flyers wird es richtig heftig, was die Argumentation betrifft).

Wenn die Karte auf Seite 2 des verlinkten Stuttgarter Dokuments stimmt (enthält Angaben zur Leistungsflußdichte an bestimmten Punkten), dann würde schon der eine oder andere Stuttgarter Bürger (mit bisher 25.. 580mW/m²=> Dachterasse) von einer Grenzwertsenkung auf 3V/m profitieren.

(aus ihrem 2.Beitrag)

..Grenzwertsenkungen bei Basisstationen kann durchaus kontraproduktiv sein, denn vermutlich beinhalten diese nicht automatisch eine Netzverdichtung, damit der Empfang des Handytelefonierers gleich gut bleiben wird.

Die Sendeleistung eines Handy's hängt von der Dämpfung der Funkstrecke Handy <=> BS ab.
Eine praktische Senkung der Grenzwerte durch Auslagerung der BS in außerstädtische Bereiche (vergößerter Zellradius) wäre ungünstig für die Handynutzer, aber eine Verringerung der Sendeleistung der BS wäre ohne Einfluß auf die Sendeleistung der Mobiltelefone, würde aber die von Ihnen angesprochene Netzverdichtung erfordern.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum