Verdrehen was das Zeug hält (Allgemein)

caro, Samstag, 07.02.2009, 12:12 (vor 4849 Tagen) @ KlaKla

Ja klar, warum nicht. Vielleicht nicht direkt als Honorar für die Exklusiv-Berichterstattung, sondern in Form einer "Aufwandsentschädigung". Sagen wir mal Benzingeld oder sowas. Das schluckt die Rechnungabteilung des SWR bestimmt. Von Luft allein kann der wackere Uli Weiner auf Dauer ja auch nicht leben.

Immer wieder interessant, mit wie viel Mutmaßungen und Unterstellungen hier gegen Betroffene "argumentiert" wird.

Interessant, Caro wozu Sie einen Kommentar schreiben und mit welchem Inhalt. Ob Weiner nun Geld vom SWR bekommt oder nicht könnte nur er "zweifelsfrei" belegen. Andere können nur Spekulieren. Und zur Erinnerung, Sie waren doch Diejenige, die die Diskussion in diese Richtung lenkte. Und vielleicht sollten sie selbst beherzigen was sie anderen gerne Vorwerfen. Es geht hier nur um DEN Betroffenen Ulrich W. nicht um anderen ES-Betroffene.

Wer Ulrich W. als Aushängeschild für alle anderen ES-Betroffene benutzen sollte sich überlegen was er damit bewirkt. Alles Spinner oder was ?

Die gezielte Desinformation nehmen sie Kommentarlos hin. Ist natürlich ganz im Interesse der Betroffenen. :no:

Verwandte Threads
SWR und Berichterstattung der Mobilfunkgegner
Vorsicht: Desinformation Mietminderung
P. Hensinger: Desinformationsdementi des IZgMF

Nett, dass Sie spatenpauli zur Seite springen. Es geht hier schlicht und einfach darum, dass hier im Forum von Betroffenen immer "Fakten" eingefordert werden. Dass die andere Seite aber munter und völig haltlos drauf losspekulieren kann. Wenn man z.B. nicht belegen kann, ob Ulrich Weiner Geld vom SWR bekommen hat oder nicht, dann sollte man solche Unterstellungen schlicht unterlassen.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum