Anderer Weg? Kein Irrgarten! (Elektrosensibilität)

charles ⌂ @, Montag, 28.01.2008, 10:14 (vor 4622 Tagen) @ H. Lamarr
bearbeitet von charles, Montag, 28.01.2008, 10:36

Kein Mensch kann Strahlung fühlen. Das sollte doch inzwischen weltweit bekannt sein. Es hat auch überhaupt keinen Sinn das weiter zu forschen, weil er Mensch dafür kein Sinnesorgan hat.

Ach charles! Wenn kein Mensch Strahlung fühlen kann, wieso um alles in der Welt schreiben Sie dann:

Ich kenne personen, die sofort auf bestimmte DECT Signale reagieren

Das ist für mich ein glatter Widerspruch! Wo bitte ist denn der Unterschied, ob einer sofort auf DECT reagiert oder ob einer DECT spürt? Das eine schreiben Sie wie selbstverständlich, das andere lehnen Sie so rundweg ab, als wäre schon Napoleon klar gewesen, dass Menschen kein Sinnesorgan für Strahlen haben. Dabei hat diesen Zusammenhang (kein Strahlenfühlorgan) in diesem Forum hier die Teilnehmerin Fee erst Ende März 2006 erstmals erwähnt.

Es tut mir leid, das mein Deutsch nicht verständlich ist.

Immer wieder wird bei Studien bewiesen, das Menschen keine Felder *fühlen oder spüren*, und das stimmt auch, weil es dafür kein Organ gibt.
Man kann es nicht riechen, sehen, oder betasten. Das stimmt alles.

Aber Menschen können körperlich reagieren auf Felder.
Das ist Fakt.
Der eine wird es unwohl, der andere bekommt Kopfschmerzen.
Noch andere bekommen einen trockenen Mund, oder Schleim in die Kehle.

Also, keiner kann mit ausgestreckte Armen Felder *spüren*.
Aber viele ES können angeben und gut andeuten wenn sie an Felder ausgesetzt sind, das ihr Körper auf irgend eine Weise darauf reagiert.
Und da die Reaktionen bei sämtliche Personen unterschiedlich sind, kann man keine einheitliche feste Diagnose stellen, was man bei z.B. Grippe wohl kann.

Ich wusste nicht, das es zur Zeiten von Napoleon schon Elektrosmog gab.

Übrigens kann man beim Gigaherz lesen unter *Untersuchung des Phänomens "Elektrosensibilität"* wie Elisabeth Buchs Strahlung empfindet, und diese in Zusammenhang mit dem *Zeitfaktor*.
Das hat sie genau gut beschrieben, wie viele das erfahren.

--
Charles Claessens
www.milieuziektes.nl


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum