Rechtfertigung einer Versetzung (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Mittwoch, 23.01.2008, 16:41 (vor 5991 Tagen) @ Paul

Sie verbreiten schon wieder substanzlosen Quark

Wenn es so ist, warum fallen Sie dann derart aus der Rolle, Paul?

Wenn Ihnen das nötige Hintergrundwissen fehlt,lassen Sie die Finger von der Tastatur,Sie machen sich sonst nur lächerlich.

Ist das wirklich Ihr ernst? Ohne Hintergrundwissen soll keiner was schreiben?

1) Sie wissen so gut wie garnichts von dieser Aktion

Okay, das hatten wir ja schon.

2) Weil Sie eben nichts wissen,wie können Sie dann behaupten die Initiatoren der Aktion wüssten die Gründe nicht die zur Versetzung von Dr.Mutter geführt haben.

Mit Verlaub: Die "Initiatoren der Aktion" haben jetzt Sie frei hinzu erfunden! Und dann behaupten Sie, dies sei auf KlaKlas Mist gewachsen.

3) Es ist wohl Dr.Mutters ureigenste Angelegenheit sich zu einem ihm genehmen Zeitpunkt öffentlich zu äussern oder ist er Ihnen in irgendeiner Form Rechenschaft schuldig?

Braucht Dr. Mutter wirklich einen Beschützer?

Nun zu Ihrer Behauptung,sie ist wirklich nichts als nur eine Behauptung Ihrerseits dazu noch eine völlig falsche.

Okay, das sagen Sie jetzt zum 3-ten mal.

Die von Ihnen so geschätzten Mobilfunkgener sind nämlich nicht Initiatoren dieser Aktion.Hier wird schon einmal Ihre Behauptung ad absurdum.

Da Sie die "Initiatoren" ins Spiel gebracht haben, paul, widerlegen Sie sich hier stellenweise soeben selber.

Initiatoren dieser Aktion sind nämlich Patientenverbände Umwelterkrankter sowie eine grosse Zahl von Umweltärzten verschiedener Fachbereiche.

Solange Sie keine Quelle nennen, paul, bleibt auch dies nur eine Behauptung.

Das sich Teile Ihrer sogeschätzten Mobilfunkgegner der Aktion angesclossen haben,dürfte wohl auch ganz allein deren Sache sein oder müssen sie zukünftig bei Ihnen nachfragen ob sie sich an so etwas beteiligen dürfen?

Sie gleiten ab in Polemik.

Überlegen Sie sich bitte zukünftig vorher genau was Sie schreiben,da Sie sich ansonsten nur einfach lächerlich machen.

Okay, auch das hatten wir zuvor schon mal.

Mir ist nicht klar, paul, was Sie nun eigentlich mit Ihrem Posting bezwecken wollen. Sie geben sich hier als Schutzengel für hese, Scheingraber, Mutter und geschätzte Mobilfunkgegner, ohne recht ein Mandat dafür haben zu können. Mir scheint, Sie wollten nur einfach mal loswerden, dass KlaKla für Sie ein A..... ist. Nicht weiter tragisch, nur die Begründung ist doch so dünn, dass einiges von dem, was Sie KlaKla an den Kopf knallen, deckungsgleich auf Sie selbst zutrifft. Manche sollten über manche Postings besser nochmal schlafen ...

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum