Neues im Fall Semmelweis: Strahlungsarmes DECT (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Dienstag, 09.10.2007, 19:12 (vor 5592 Tagen) @ AnKa

Die Dame kokettiert doch ganz offensichtlich mit Ihren Bemühungen. Es wirkt inzwischen ein bißchen so, als legte sie immer mal wieder eine Schippe drauf, sobald Sie ihr ein Teilproblemchen gelöst haben. Auf diese Weise kann es noch lange weitergehen, seien Sie wenigstens gewarnt...

Ganz genauso sehe ich das auch, denn jedesmal wenn ich bei ihr bin, kriege ich nebenbei noch kleine Gelegenheitsjobs aufgebrummt wie Fenstergriff festschrauben, Wackler an der Stehlampe reparieren oder ein komplett zerlegtes Chromgestänge durch Herumprobieren so zusammenzufügen, bis endlich ein Türmchen mit drei übereinander angeordneten Fruchtkörben entstanden ist. Sie werden lachen, aber wenn sie sagt: Herr Schall, was würde ich nur ohne sie machen, dann wickelt sie mich damit in 0,nix um den Finger. Dabei ist sie schon 76, nicht auszudenken was passieren würde, wenn da eine Sharon Stone wäre ;-) (Hinweis für Bernhard: das war jetzt als Späßli gemeint, eine Alarmierung der Grauen Panther wegen Seniorendiskriminierung kann daher ersatzlos entfallen).

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum