Neues im Fall Semmelweis: Strahlungsarmes DECT (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Freitag, 21.09.2007, 20:28 (vor 5609 Tagen) @ Karl

Dr. Ahus, der die Frau in Angst und Schrecken versetzt hat trägt nichts bei zur Schadensregulierung?

Nicht dass ich wüsste. Unsere Einladung zur Mitarbeit hat er jedenfalls ausgeschlagen. Aber irgendwo ist das auch wieder gut: Ich fürchte, er würde Frau Semmelweis neue Flausen in den Kopf setzen. Über Mittel- oder Spitzenwert macht er sich mMn keine Gedanken, Hauptsache die Werte sind hoch. Wenn ich Frau Semmelweis die Spitzenwerte gezeigt hätte, wäre wieder der Teufel los gewesen. So aber ist sie jetzt halbwegs beruhigt. Vertretbar ist diese Vorgehensweise bei ihr deshalb, weil sie ja selber sagt, dass sie von den Funkfeldern nichts spürt. Es gehe ihr gut, sie möchte aber aus Sorge vor der Strahlung am liebsten 0,0 µW/m².

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum