Merkwürdige Meßwerte (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Samstag, 22.09.2007, 20:18 (vor 5608 Tagen) @ Kuddel

Ich habe noch kein Baubiologen-Meßgerät gesehen, welches direkt die "Anstiegsgeschwindigkeit der Signalflanken" mißt.

War so ja auch nicht gemeint. Sondern so: Vielleicht spielt die Anstiegsgeschwindigkeit eines Signals biologisch eine Rolle.

Auf Seite 5 der Anleitung steht, daß man zwischen "V/m", "mA/m", "mW/m²" und "uW/cm²" wählen kann...

Stimmt nicht ganz, neben weiteren Einheiten ist auch die Einheit µW/m² (manuell) einstellbar. Die Bezugsgröße bleibt bei Messwertschwankungen unverändert, nur die µW werden (automatisch) zu mW oder zu W.

Hat es eine automatische Bereichswahl, die auch uW/m² anzeigt?

siehe oben

Möglicherweise wird die Funktion der Antenne durch die Nähe zur Decke beeinflußt (z.B. bei aktiven Antennen)

...

Wenn die Antenne nur tennisballgroß ist, sich wird es sich um aktive Antennen handeln. Verkleinerte Antennen für das E-Feld benötigen m.E. einen breitbandigen, hochohmigen Vorverstärker. Dann müssen Sie aufpassen, wenn Sie zu nah mit dem "Tennisball" an Gegenstände oder Metalle herankommen (kapazitive Beeinflussung).

Habe das mal auf die Schnelle ausprobiert, da hat sich die Anzeige beim Annähern des Messkopfes an eine Stahlbetonwand nicht nennenswert verändert.

Hmm..die Angabe im Datenblatt ist nicht ganz eindeutig. Da steht "Absolutfehler bei 1V/m : 1dB". Es kann also sein, dass die Genauigkeit bei viel größeren oder viel kleineren Werten deutlich schlechter ist. Aber das wird sich ja in der Meßkammer zeigen.

Bei rd. 240 Euro VK kann ich an die Genauigkeit keine allzuhohen Ansprüche stellen. Aber 500 µW/m² als 300 mW/m² ausgeben, ist denn doch zuviel Spielraum, ich bin auch gespannt, was der Test ergibt.

Machen Sie doch mal einen Versuch mit DECT-Basis im Garten. Bei Entfernungsverdoppelung müßte sich die Leistungsflußdichte jeweils halbieren.

Gute Idee! Aber bei den vielen Emissionsquellen im Münchener Stadtgebiet nicht ganz einfach zu machen, womöglich nähere ich mich der W-LAN-Insel eines Nachbarn wenn ich auf Abstand zu meiner DECT-Basis gehe. Mal schau'n.

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum