Stop (Allgemein)

charles ⌂ @, Donnerstag, 16.08.2007, 09:21 (vor 5475 Tagen) @ michael

Ich denke mal, Charles hat Glück, das er in der Nähe der Grenze wohnt. Die Funkzellen sind in Grenzgebieten sehr eng definiert und sicher auf viel engere Räume abgestimmt. Ich wohne an der deutsch tschechischen Grenze und stelle fest, das bei einem passieren der Grenze in einem engen Entferungsbereich von ca. 100 Meter der Netzwechsel stattfindet. So genau werden in Grenzgbieten die Funkzellen betrieben. Deshalb denke ich, hat Charles so geringe Werte.

Das kann stimmen.
Aber in mein voriger Wohnort war ich doch etwa 10 KM von der Grenze entfernt.
Und hatte auch nur 1 uW/m2 im Garten.

--
Charles Claessens
www.milieuziektes.nl


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum