Finale - Plädoyer spatenpauli (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Montag, 13.08.2007, 23:38 (vor 5526 Tagen) @ charles

Gibt's eigentlich für B/NL so etwas wie eine Internet-Senderkarte mit Informationen über einzelne Standorte? Ein paar Daten zu "Ihren" beiden Sendern wären nämlich nicht schlecht.


Nein, leider gibt es die nicht.
Das ist alles *Geheim*.

Schade, schade, charles. Schade auch, dass Sie die "geheimen" Standorte Ihrer besagten beiden Sender trotz mehrfacher Nachfrage partout nicht preisgeben möchten. Deshalb können wir unser Duell leider wegen Informationsmangel nicht ordentlich zu ende bringen. Unser Schusswechsel ist zu einem Hornberger Schießen geworden, also im Grunde ergebnislos verlaufen. Denn es war nicht Ziel dieser Diskussion, zu beweisen, dass man bei 1 µW/m2 noch gut telefonieren kann, dies war von Anfang an unstrittig. Vielmehr sollte plausibel gemacht werden, dass sich allein aus der Tatsache, dass man bei 1 µW/m2 noch prima telefonieren kann, keinesfalls eine gleichlautende Grenzwertforderung ableiten lässt. Noch ein letztes Beispiel dazu: Um nachts in 1 km Entfernung von einem Scheinwerfer noch Zeitung lesen zu können, muss der Scheinwerfer eben sehr hell strahlen, unangenehm grell für alle, die nur 10 m weit weg stehen.

Da Sie die genauen Standorte der beiden Sender nicht herausgerückt haben war es leider nicht möglich zu erforschen, warum diese Sender bei Ihnen eine nur so schwache Immission hervorrufen. Ihre Erklärung dazu lautet: Schwache Immission wegen schwacher Emission. Einen Beweis für diese Erklärung gibt es freilich nicht, und wegen Ihrer Geheimniskrämerei um die genauen Standorte lassen sich nicht einmal grobe Abschätzungen machen, ob z.B. Abschattungen durch Gebäude oder Bäume für die schwache Immission bei Ihnen maßgebend sind.

Dadurch, dass Sie sich beharrlich weigern, die erfragten Informationen zu nennen, sind Sie für mich ein Duellant hinter einer Nebelwand. Da ich aber keine Lust habe, ins Blaue zu schießen, breche ich unser Duell hiermit resigniert ab. Ich habe den Eindruck, dass Sie an einer wirklichen Aufklärung der Zusammenhänge nicht interessiert sind.

Sie haben jetzt Gelegenheit, charles, Ihr Plädoyer abzugeben.

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum