16 Alarm-Videos gegen 5G: Sekte AZK führt mit Abstand (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Sonntag, 10.02.2019, 18:00 (vor 130 Tagen)

Von den unten gelisteten 16 Alarm-Videos gegen 5G gehen fünf allein auf das Konto der schweizerischen Sekte AZK. Die Videos sind mehr oder weniger professionell produziert, inhaltlich vertreten sie bizarre Außenseitermeinungen bis hin zu vollendetem Schwachsinn. Die Liste entstand ohne Anspruch auf Vollständigkeit aus den Treffern des Suchbegriffs "5G" auf YouTube, gefiltert nach offensichtlichen Alarmkriterien.

Welt im Wandel

Bewusst.tv

AZK - siehe auch: Klagemauer.tv: Fake-News-Macher packt aus

Cat Carlo (Radiobeitrag SWR4)

Ulrich Weiner

TimeToDo.ch

AZK

AZK

Klagemauer.tv (AZK)

Extrem News

Games of Truth

Freund der Wahrheit

Jane Doe

Kla.tv (AZK)

Inpowermovement.com

nworeport.me

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Video, Weiner, YouTube, AZK, Kern, klagemauer, Welt-im-Wandel, 5G, Kampagne, Vogt, Viralmarketing, Games of Truth, 5G-Tea-Party, Bewusst-TV, Conrad

Die Verschwörungstheorien rund um 5G

H. Lamarr @, München, Montag, 11.02.2019, 08:53 (vor 130 Tagen) @ H. Lamarr

Hugo Stamm: Sekten und Verschwörungstheoretiker lassen sich wegen der neuen Handy-Technologie von einem apokalyptischen Fieber anstecken. Sind 5G-Antennen ein technologischer Segen oder des Teufels? mehr ...

[Admin: Link berichtigt; 12.02.19, 01:28 Uhr]

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Auf WhatsApp kursiert ein Panikvideo gegen das 5G-Netz

H. Lamarr @, München, Dienstag, 12.02.2019, 01:38 (vor 129 Tagen) @ H. Lamarr

"watson" lässt "Experten" über 5G diskutieren

H. Lamarr @, München, Freitag, 15.02.2019, 15:11 (vor 125 Tagen) @ H. Lamarr

Auszug aus "watson" vom 14.02.2019:

5G-Mobilfunk – Fortschritt auf Kosten der Gesundheit? Hier diskutieren zwei Experten

Die Wirtschaft drängt auf die Einführung des neuen 5G-Mobilfunkstandards, die Gegner sprechen von einem Frontalangriff auf die Gesundheit. In der Sendung «TalkTäglich» diskutierten FDP-Ständerat und 5G-Befürworter Hans Wicki und «Beobachter»-Chefredaktor Andres Büchi. [...]

Kommentar: Es ist bedrückend, werden Laien in der Mobilfunkdebatte von den Medien zu "Experten" hochgeschrieben. Der Auftritt von Wicki und Büchi zeigt, dass sie eben keine Experten in der Mobilfunkdiskussion sind. So findet auf "watson" gar keine Diskussion statt, sondern die beiden fahren auf getrennten Spuren wie auf einer Autobahn lediglich aneinander vorbei. Solche Beiträge schaden mehr als sie nutzen, denn sie machen das Laientum in der Mobilfunkdebatte salonfähig. Die kritischen Kommentare zu dem Beitrag lassen an Deutlichkeit nichts zu wünschen übrig.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Schweiz, Beobachter, Büchi, Ständerat, Instant-Experten

"watson" Irreführende Überschrift

KlaKla, Samstag, 16.02.2019, 12:01 (vor 124 Tagen) @ H. Lamarr

Auszug aus "watson" vom 14.02.2019:

5G-Mobilfunk – Fortschritt auf Kosten der Gesundheit?


Ratten zeigten «unerwartete Defekte»

Büchi zitiert eine Studie des National Toxicology Programm der USA, deren Resultate 2018 veröffentlicht worden sind. 2500 Ratten und Mäuse seien täglich neun Stunden lang einer etwa doppelten Handy-Strahlung ausgesetzt und untersucht worden. «Man erhoffte sich eine Entwarnung, aber das Gegenteil ist eingetroffen. Verschiedene Krebstumore traten vor allem bei männlichen Ratten erhöht auf.»

Kommentar: Was sich die Auftraggeber erhofft haben ist hier nachzulesen. Die Ratten wurden weit über den Grenzwert befeldet, ein unrealistisches Szenarium. Nicht übertragbar aber es eignet sich um Angst zu machen und Seiten zu schwärzen. Erfreulich deutlich sagt Büchi, was er von den Alarm Videos bei YouTube hält. ... alles Quatsch, Desinformation

Watson füllt sein Programm. Die Überschrift ist irreführend, keine Frage aber der Moderator stellt die beiden Herren nicht als Experten vor. Defaktor sind es doch nur zwei Leute mit einem Bekanntheitsgrad xy die zum Thema jeweils unterschiedlicher Meinung sind. Keiner kann sagen, der Minderheitenmeinung wird kein Raum gegeben. ;-)

Man sollte Laien mal nahe bringen, welchen Vorteil 5G mit sich bringt bzgl. Rauchmeldern in der Wohnung.

Verwandte Threads
Schweizer Konsumen-Zeitschrift – Beobachter
Anonyme Schmierfinken erobern den "Beobachter"
Panikmache -Wie Angst uns steuert

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
Medien, Dialog, Büchi, Ständerat

Mit irreführenden Texten Leser einfangen

KlaKla, Sonntag, 17.02.2019, 11:20 (vor 123 Tagen) @ KlaKla

Machen uns Handy-Strahlen krank?
Mobilfunkstrahlung kann bei Ratten Krebs auslösen. Das sagen amerikanische Forscher in einer neuen Studie. Die US-Gesundheitsbehörde jedoch hält die Ergebnisse für nicht auf den Menschen übertragbar.

von der freien Journalisten Martina Huber.
Sie schreibt auch für die Aargauer Zeitung, den Beobachter und dem St. Galler Tagblatt

Quelle: NZZ am Sonntag


Verwandte Threads
Wissenschaftliche Kontroverse um NTP-Studie
ICNIRP wertet NTP- und Ramazzini-Studie ab
BfS hält NTP-Studie für irrelevant

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
Medien, Journalisten, Irreführung, Beobachter, Aargauer Zeitung

16 Alarm-Videos: Bulimielernen statt Bildung

H. Lamarr @, München, Dienstag, 12.02.2019, 14:10 (vor 128 Tagen) @ H. Lamarr

Die 16 Videos präsentieren ausnahmslos auf populistische Weise fachlichen Schwachsinn über 5G. Selbsternannte Experten, die 5G nicht verstanden haben, wollen bei einem bequemen denkfaulen Publikum punkten. Damit das gut funktioniert bedarf es der Schlichtheit des Populismus, dem Anschein von Professionalität sowie ein dummes Publikum, das nichts weiß und deshalb alles glauben muss.

Die Videos haben eine gewisse Ähnlichkeit mit den Bemühungen, auf YouTube Mathematikkenntnisse zu vermitteln. Mathematikprofessor Matthias Ludwig von der Uni Frankfurt erkennt darin Bulimielernen statt Bildung. Eine Wertung, die aus meiner Sicht auch die 16 Videos treffend beschreibt.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Populismus, Außenseiter

Mein Favorit: Games of Truth

H. Lamarr @, München, Mittwoch, 13.02.2019, 20:22 (vor 127 Tagen) @ H. Lamarr

Selbstdarstellung: Games of Truth ist der Nachrichtenchannel der investigativen Journalistin Claudia Zimmermann - 24 Jahre WDR, heute Whistleblowerin. Die Geschichten hinter den Nachrichten, die Fakten und Daten, die oft nicht erwähnt werden, die erfahren Sie hier: hervorragend recherchiert und aufgearbeitet - täglich zu aktuellen Themen.

Doch was Frau Zimmermann tatsächlich über 5G (oder doch 3G?) abliefert, treibt einem die Tränen in die Augen und zaubert ein Lächeln auf die Lippen. Diese schon etwas angerostete Stusskanone wäre mMn die kongeniale Partnerin zu Gigaherz-Jakob. Infernalischer könnte ein Duo nicht sein. Wenn Jakob sich ziert wäre "Investigate Europe" meine zweite Anlaufstelle für die "investigative Journalistin" Zimmermann.

Unbedingt anschauen, ich garantiere zehn Minuten großartige Belustigung aus dem Reich der googelnden 5G-Propheten. Es winkt Dauerbelustigung, denn Frau Zimmermann – juhu – will noch viele weitere Videos über 5G bringen.

Games of Truth

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

„Games of Truth“ - Claudia Zimmermann

Gast, Sonntag, 17.03.2019, 08:20 (vor 96 Tagen) @ H. Lamarr

Auszug belltower.news - Netz für digitale Zivilgesellschaft vom 15.03.2019

Der Weg einer ehemaligen TV-Journalistin in die Verschwörungswelt

Wie funktioniert der Weg einer ehemals angesehenen Journalist*innen in die Welt der YouTube-Verschwörungs-Vlogger? Dieser Gastbeitrag erzählt die Geschichte der ehemaligen TV-Journalistin Claudia Zimmermann, die heute im YouTube-Kanal „Games of Truth“ Verschwörungstheorien verbreitet – unter breitem Applaus der rechtspopulistischen Sphäre.

Der Januar 2016 war für Claudia Zimmermann kein guter Monat, denn er bedeutete das öffentlich-rechtliche Karriereende der damaligen WDR-Journalistin. Fast 24 Jahre hatte Zimmermann als freie Journalistin vor allem für das WDR-Studio in Aachen gearbeitet und war für dieses vor allem für die Berichterstattung aus den Niederlanden zuständig. Dann kam dieses folgenschwere Interview mit dem niederländischen Radiosender L1, in dessen Sendung ‚De Stemming‘ sie behauptete: „Wir sind natürlich angewiesen, ein bisschen pro Regierung zu berichten“ (zit. n. Meedia 18.01.2016, vgl. Spiegel Online 18.01.2016).

Hintergrund waren die sexuellen Übergriffe der Silvesternacht 2015/2016. Die Geschehnisse dieser Nacht führten zu einer Diskussion darüber, ob man Migranten als „Tätergruppe“ eindeutig benennen soll und ob das dann auch für Deutsche gilt. Daran schlossen sich zahlreiche Debatten an: Der ehemalige Bundesinnenminister (2011–2013) Hans-Peter Friedrich monierte damals ein „Schweigekartell“ der Öffentlich-Rechtlichen (Tagesspiegel 07.01.2016). Etwas später schaltete sich Alice Schwarzer ein, noch später folgte eine Debatte zum Thema „Racial Profiling“. Weiter ...

Games of Truth: Interview mit Isabel Wilke von Diagnose-Funk

KlaKla, Freitag, 15.02.2019, 09:29 (vor 126 Tagen) @ H. Lamarr
bearbeitet von KlaKla, Freitag, 15.02.2019, 09:45

Games of Truth

Nun holt sich die WDR-Whistleblowerin Claudia Zimmermann Unterstützung. Sie überlässt Isabel Wilke von Diagnose-Funk das Wort. Diese reitet jedoch nur auf dem oxidativen Stress herum. Redet von einer Britischen Studie, die sie nicht benennt und behauptet, die Hirntumore sind mit der Einführung des Mobilfunk angestiegen. Auch behauptet Frau Wilke, dass man weiß, das die DNA geschädigt wird. Ins Detail geht sie vorsorglich nicht. Müsste sie doch klarstellen, das Effekte beobachtet werden übern Grenzwert. Oder aber, dass die Reflex-Studie ausgemustert wurde wegen wissenschaftlichem Fehlverhalten. Gerade mit diesem Thema schwärzte sie viele Seiten beim kostenpflichtigen ElektrosmogReport.

Hinweis: Frau I. Wilke steht nicht im öffentlichem Dialog mit anerkannten HF-Experten (keine Pseudowissenschaftler). Sie gehört zu Diagnose-Funk, ein Verein der angeführt wird von einem Baubiologen und einem Drucker. Des weiteren schreibt sie für den ElektrosmogReport. Ein Medium welches ausgiebig genutzt wird von Mobilfunkgegner und/oder gestürzte Wissenschaftler. Bei Diagnose-Funk sammeln sich all die die über die Jahre Alarm schlagen, darüber hinaus jedoch nichts erreicht haben. Mangels Austausch mit anerkannten HF-Experten bleiben sie stecken und suchen sich aus all den zur Verfügung stehenden Informationen das heraus was ihre Überzeugt oder ihre kommerzielles Interesse beflügeln. Der Weg ist das Ziel. Sie sind am Ende der Fahnenstange angekommen. Veröffentlichungen in kruden Medienorganen um Masse zu bewegen.

Hintergrund:
Hirntumoren und frühe Mobilfunknetze
Schweden: EMF-Forschungsbericht 2018 erschienen
Hirntumoren: angeblich starke Zunahme in Schweden

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
Verschwörung, Rentner, Diagnose-Funk, Ziel, Hautkrebs, YouTube, Hirntumor, Gliom, DNA, Laie, Oxidativer Stress, Whistleblower, NTP-Studie, Abstieg, Wilke, Kampagne, Interview, Viralmarketing, Schweißdrüsen, Betzalel

Games of Blödsinn

H. Lamarr @, München, Freitag, 15.02.2019, 16:18 (vor 125 Tagen) @ KlaKla

Nun holt sich die WDR-Whistleblowerin Claudia Zimmermann Unterstützung.

Moment mal, Frau Zimmermann war beim WDR als freie Jounalistin beschäftigt und "Flötenbläserin" ist sie, weil sie sich selbst dazu ernannt hat. Und sie hat noch viel zu tun, es warten jede Menge Truthähne und -hennen ungeduldig darauf, ihr vor die Smartphonekamera treten zu dürfen.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Plem-Plem-Video gegen 5G: Bäume werden verschwinden

H. Lamarr @, München, Freitag, 15.03.2019, 12:52 (vor 97 Tagen) @ H. Lamarr

Ein besonders nettes Plem-Plem-Video für die weniger hellen Kerzen unter uns beschäftigt sich auf pseudowissenschaftliche Weise mit Bäumen und 5G. Lesenswert sind auch die Kommentare unter dem Original bei YouTube, sie belegen einmal mehr, dass eine Abschaffung des allgemeinen Wahlrechts wegen Überforderung eines Teils der Bürgerschaft eine überlegenswerte Alternative ist ;-). Der Urheber des Plem-Plem-Videos bleibt im Dunkeln, sein YouTube-Kanal "Odysseus" hat gegenwärtig noch zwei weitere Plem-Plem-Videos zu 5G auf Lager. Auffällig ist der osteuropäische Zungenschlag des unsichtbaren Sprechers.

Warum wegen 5g alle Bäume aus den Städten verschwinden

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Plem-Plem-Video gegen 5G: Bäume werden verschwinden

hans, Samstag, 16.03.2019, 02:32 (vor 97 Tagen) @ H. Lamarr

Ein besonders nettes Plem-Plem-Video für die weniger hellen Kerzen unter uns ...

Frau W. aus O. in M. sieht dies natürlich ganz anders :tock:

--
Hunde die bellen beissen nicht. Wuff.
Ein Gnadenschuss wäre eine schnelle und menschliche Lösung (Zitat Eva Weber, München)

Fünf kognitive Verzerrungen unserer Frau W.

H. Lamarr @, München, Samstag, 16.03.2019, 20:13 (vor 96 Tagen) @ hans

Ein besonders nettes Plem-Plem-Video für die weniger hellen Kerzen unter uns ...

Frau W. aus O. in M. sieht dies natürlich ganz anders :tock:

Selbstverständlich. Und hier kannst du dir raussuchen, welchen kognitiven Verzerrungen das alte Mädchen auf den Leim geht. Mein Vorschlag:

Backfire-Effekt + Bestätigungsfehler + Clustering-Illusion + Illusorische Korrelation + natürlich der Klassiker Dunning-Kruger-Effekt.

Ein hoffnungsloser Fall also. Frau W. und Herr J.: Ich sehe dieses Albtraumpaar in Bergsteigerklamotten, wie sie Hand in Hand und unbeirrt von aller Kritik den Mount Stupid besteigen. Jeden Tag ein Stückchen höher. Bergab? Niemals!

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Elektrochonder, Obermenzing, Mount Stupid, Dunning-Kruger-Effekt

Fünf kognitive Verzerrungen unserer Frau W.

hans, Samstag, 16.03.2019, 20:51 (vor 96 Tagen) @ H. Lamarr

Ich wäre noch für Belief-Bias, auch Überzeugungsbias (Die Tendenz zu glaubwürdigen Schlussfolgerungen, unabhängig davon, ob sie logisch korrekt sind.) wobei daran so ziemlich alle selbsternannten und unbestätigten EHS leiden.

natürlich der Klassiker Dunning-Kruger-Effekt.

Und das trifft auf Hans-U. Jakob, anerkannter Lügner und Führer der Gruppe Jakob, äh, Gigaherz, zu. Was der schon an Blödsinn über Zeugs rausgelassen hat von dem er ganz offensichtlich keine Ahnung hat. Unglaublich. Kein Wunder wird der Verein von kaum jemandem wirklich ernst genommen.

--
Hunde die bellen beissen nicht. Wuff.
Ein Gnadenschuss wäre eine schnelle und menschliche Lösung (Zitat Eva Weber, München)

Vermuteter Bestätigungsfehler wurde bestätigt!

hans, Sonntag, 17.03.2019, 14:53 (vor 95 Tagen) @ H. Lamarr

Selbstverständlich. Und hier kannst du dir raussuchen, welchen kognitiven Verzerrungen das alte Mädchen auf den Leim geht.

.... Bestätigungsfehler...

Und hier die Bestätigung für die vermuteten Bestätigungsfehler:
Quelle Giagerz: Immer mehr kurzsichtige Jugendliche, nur der Abstand zum Display ist wichtig, die Strahlung selbst, der das Auge ausgesetzt wird, ist wieder einmal unbedeutend und kommt nicht zur Sprache.
Und hier ist nachzulesen wie es sich wirklich verhält.
Womit der vermutete Bestätigungsfehler definitiv bestätigt wurde :danke:

Ein Wunder, dass die Dame den Chemtrails-Hysterikern zu widerstehen scheint.

--
Hunde die bellen beissen nicht. Wuff.
Ein Gnadenschuss wäre eine schnelle und menschliche Lösung (Zitat Eva Weber, München)

Vermuteter Bestätigungsfehler wurde bestätigt!

H. Lamarr @, München, Montag, 18.03.2019, 02:39 (vor 95 Tagen) @ hans

Womit der vermutete Bestätigungsfehler definitiv bestätigt wurde

Du scheinst ja noch Zweifel gehabt zu haben. Aber hat denn unsere Eva über die Jahre nicht mindestens hundert eindeutige Belege geliefert, dass sie sich von einer Mobilfunkgegnerin zur Verschwörungstheoretikerin zurück entwickelt hat?

In ihrem Wahn sieht sie inzwischen überall weiße Mäuse in Diensten der Mobilfunkmafia, glaubt selbst dümmste Meldungen und richtet ihr Leben ganz auf die Vermeidung von Funkimmission ein. P-Docs empfehlen, sich bei einer solchen Symptomverdichtung schleunigst in Behandlung zu begeben. Doch weil es ihr damit bestens ergeht, wird sie das nicht tun und an ihrer Situation auch nichts ändern wollen – sie fährt die Endlosschleifen auf ihrer Achterbahn bis zum Ende. Steigen wir aus, da kommt nichts Neues mehr, und lassen wir sie in Frieden allein weiter ihre Runden drehen.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

5G-Baumfällmärchen für Holzköpfe

H. Lamarr @, München, Dienstag, 09.04.2019, 23:27 (vor 72 Tagen) @ H. Lamarr

Müssen Bäume massenhaft für 5G-Masten weichen?

Ralf Nowotny ist Autor bei Mimikama, einem Blog, der über Missbrauch und Falschmeldungen im Netz aufklärt und genau solche Theorien auf ihren Wahrheitsgehalt überprüft. Er hat mit seinem Team ein ganz bestimmtes Foto überprüft, das gerade durchs Netz gereicht wird. Zu sehen ist eine Straße in den Niederlanden, in der eine Reihe Bäume gefällt wurden.

In Zusammenarbeit mit einer Kollegin aus Amsterdam und einem Anwohner der abgebildeten Straße, hat Ralf Nowotny herausgefunden: Diese Bäume wurden tatsächlich vor kurzem niedergesägt – allerdings nicht, weil sie dem 5G-Netz weichen mussten, sondern weil sie schlicht eingegangen sind. Und auch das Whitepaper, das Fällungen empfehlen soll, hat sich Nowotny genauer angeschaut: An keiner Stelle ist die Rede davon, dass Bäume dem neuen Mobilfunkstandard weichen müssen. In dem Schreiben werden lediglich Empfehlungen gegeben, wie man mit dem "Störfaktor Baum" umgeht. Zum Beispiel, indem man die Masten speziell in ländlichen Gebieten hoch genug baut, sagt Nowotny. weiter ...

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Plem-Plem-Meldungen zu 5G

H. Lamarr @, München, Donnerstag, 11.04.2019, 20:17 (vor 70 Tagen) @ H. Lamarr

Was die 5G-Plem-Plem-Videomacher können, können 5G-Plem-Plem-Alarm-Newsmelder schon lange. Hier ein entzückender Auszug aus einer Kostprobe, die mit dem Titel "5G: Feuerwehrmänner in den USA erleiden neurologische Schäden" Besteiger des Mount Stupid auf dem Weg zum Gipfel zum Verweilen einlädt:

[...] Medienberichten von „CBS13 – Sacramento“ zufolge sollen Feuerwehrleute in San Francisco neurologische Schäden erlitten haben, als sie 5G-Mobilfunktürme außerhalb der Feuerwachen installiert haben. Sie berichten von Gedächtnisproblemen und Verwirrung nach der Errichtung der 5G-Türme. Die Symptome seien jedoch wieder verschwunden, als sie sich in Feuerwachen ohne 5G-Mobilfunktürme aufgehalten hätten. [...]

:rotfl:

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Plem-Plem-Meldungen zu 5G: Pravda TV

H. Lamarr @, München, Sonntag, 05.05.2019, 23:52 (vor 46 Tagen) @ H. Lamarr

Noch eine Stuss-Oper von einem, der sich seine "News" im Netz wild zusammengoogelt – "Mikrowellensyndrom seit 1932 bekannt: Elektromagnetische Wellen Gefahr für die Gesundheit (Video)". Das kommerzielle Ziel dieser Website für Dummies ist leicht zu erkennen: Wer den Mauszeiger auf eine der aufdringlichen Werbeanzeigen bewegt (OHNE zu klicken), kann in der Statusleiste am Fuß des Browsers erkennen (vorausgesetzt, diese Leiste ist in den Browsereinstellungen aktiviert), die Mehrzahl der Links führt schnurstracks zu dem schrägen Kopp-Verlag. Also: Finger weg!

Hintergrund
Milan Nikolas Pravda

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Truther-Szene: Express-Zeitung entdeckt 5G

H. Lamarr @, München, Sonntag, 05.05.2019, 22:58 (vor 46 Tagen) @ H. Lamarr

Die aus Basel, Schweiz, kommende Express-Zeitung sieht sich als kritisches Monatsblatt, andere erkennen darin eine schräge Aluhut-Zeitung für die verstörten Anhänger der Truther-Szene. Aluhut-Online-Redakteur Gerhard Wisnewski kündigt in dem folgenden Video die neue Express-Ausgabe 25/2019 an, die den weniger hellen Kerzen unter uns auf 56 Seiten zeigt "was 5G wirklich ist". Das Video macht deutlich, die Investition (9,50 CHF) kann man sich getrost sparen, denn was Truther über 5G zusammengoogeln können, das ist für jeder hier Schnee von gestern und einfach nur der übliche Stuss, der momentan über 5G im Netz kursiert.

Den festen Willen zur Desinformation demonstriert die Express-Zeitung mit dem Artikel Sind die Mobilfunk-Grenzwerte ein Schwindel? Wer hier mit liest erkennt auf Anhieb, dieses Machwerk wurde von einem namenlosen Verfasser im www auf einschlägigen Seiten zusammengegoogelt. Eine inhaltliche Auseinandersetzung ist daher aus meiner Sicht nicht erforderlich. Was es über den Zitatkasten (Prof. Dr.-Ing. Alexander H. Volger) zu sagen gibt, das ist hier nachzulesen. Dreist wird als Quelle dieser Zitatfälschung von der Express-Zeitung die RWTH genannt, was glatt gelogen ist. Bei Truthern ist dies gang und gäbe, "Wahrheit" ersetzt in diesen Kreisen Fakten.

Das hat BfS-Chefin Inge Paulini jetzt von ihren unbedachten Äußerungen zu 5G. In dem obigen Plem-Plem-Video wird sie von den Truthern unter anderem neben Barrie Trower und dem aufdringlichen Uli Weiner ab Minute 3:37 als Belastungzeugin gegen 5G instrumentalisiert, nicht im Original-Wortlaut, sondern polemisch auf die von Wisnewski gewünschte "Wahrheit" hin verzerrt. Von Truthern vereinnamt zu werden, das ist die Höchststrafe für Paulini.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum