Wie versucht wurde, Uffinger für dumm zu verkaufen (Medien)

H. Lamarr @, München, Montag, 17.05.2021, 23:56 (vor 156 Tagen) @ Gast

Nun ist es fix: An der Uffiner Kläranlage wird ein 43 Meter hoher Mobilfunkmast entstehen.

Zuvor wurde mit Haken und Ösen versucht, den Mast zu verhindern, obwohl der auf einem von der Gemeinde eigens ausgewiesenen Positivstandort stehen wird.

Januar 2020: Eine perspektivisch unverschämt verzerrte Fotomontage. Der Mast wird ziemlich genau westlich der Kirche in rd. 880 Meter Abstand errichtet. Die Fotomontage zeigt ihn a) an falscher Position in Nordwesten und b) monströs zu groß und zu hoch.
Februar 2020: Ein googelnder Arzt redet Stuss über "Strahlenbelastung" durch 5G.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
BUND, Seilschaft, Buchner, ÖDP, Steuerverschwendung, Merkur, Uffing, Homöopath, Alpenland, Plurv, Pseudo-Experte, Takács


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum