EMF-Portal finanziell am Abgrund (Allgemein)

KlaKla, Mittwoch, 29.11.2017, 14:40 (vor 720 Tagen) @ H. Lamarr

Leider müssen wir die Neuaufnahme von Artikeln aus dem Hochfrequenzbereich inkl. von Artikeln, die sich mit Mobilfunk beschäftigen, aufgrund mangelnder finanzieller Ressourcen ab sofort (27. November 2017) einstellen. Wir bedauern dies und hoffen, in Zukunft eine Lösung zu finden.

Ohne EMF-Portal und die vielen Studien, wird es eng für die Mobilfunkgegner, die sich aus diesem Fundus bedienten um Alarmmeldungen zu verfassen. Diagnose-Funk strebt an, lt. Magazin Kompakt IV/2017, eine neue Datenbank der Forschungslage, die Gesundheitsgefahr durch Mobilfunk bestätigt, aufzubauen. Sie wollen diese kontinuierlich auswerten und Laien bereitstellen. Wer sich später auf das stützt, was ein Astrologe, ein Drucker und ein Baubiologe zusammentragen, nah ja ...

Hinweis: Mobilfunkstudien, Bewertung der Ergebnisse durch Laien

Das Aus des EMF-Portal kann mMn auch hilfreich sein. Wie uns die selbsternannten Frontleute gezeigt haben, ist es nicht immer hilfreich Laien alles so leicht bereit zu stellen. Zumal dann nicht, wenn sie nicht damit umgehen können oder wollen wie Diagnose-Funk Funktionär Gutbier hier belegt. Ständig gerade rücken was selbst ernannte Frontleute so verrückt haben, ist nicht nur Zeitintensiv, sondern auch sehr kostspielig.

Ohne den ehemaligen Tabaklobbyisten, den kommerziellen Nutznießern und den wenigen Selbstdarstellern wäre das Thema wohl schon 2010 beendet. :waving:

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
Selbstüberschätzung, Hintergrund, Netzwerk, Laien, Studienbewertung, Studienrecherche, Sittenbild


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum