VLC statt WLAN (Allgemein)

KlaKla, Montag, 18.04.2016, 12:16 (vor 1306 Tagen) @ KlaKla
bearbeitet von KlaKla, Montag, 18.04.2016, 15:14

Auch der Drucker, Peter Hensinger sieht in VLC eine unschädliche Alternative zu WLAN in Schulen. Siehe VDI-Nachrichten 15. April 2016, Ausgabe Nr. 15

Und hier gehts weiter: Visible Light Communication (VLC) als Alternative für WLAN-Netze in Schulen von Klaus Scheler
http://thomas-marwein.de/files/2514/1752/4714/ks_VLC_statt_WLAN_in_Schulen.pdf

Und Elterinitiativen sollen das Geschäft ankurbeln.
http://keinfunkamgym.de/kontakt/impressum/

Frau Dr. Inken Plöhn kann man jederzeit kontaktieren über ein Formular, sehr ungewöhnlich und Links führen ausschließlich zu DF, BUND und zum Ex-Tabaklobbyisten Dr. Franz Adlkofer, keine Eigenleistung ist zu erkennen. Es ist somit möglich dass man gar nicht bei Frau Dr. Plöhn ankommt sondern gleich weitergeleitet wird zu DF. Auch wird da Werbung für das unheilige FunkySchool-Projekt betrieben. Alles sieht danach aus, dass man es hier mit einer Seite von DF zu tun hat, die ihre Botschaften durch eine angebliche Eltern-Initiative vermarktet. Und Frau Doktor gehört auch noch den BUND-Arbeitskreis Elektrosmog an. Gänzlich vermisse ich eigene Kreativität, so das es auf mich den Eindruck macht, hier macht sich jemand zum Handlanger von DF. Ich traue Frau Doktor, die anderweitig beruflich aktiv ist nicht zu, selbstständig so eine Webseite zu erstellen.

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
BUND, Diagnose-Funk, Ziel, Tabak, Druck, Manipulation, Hensinger, Einflussnahme, Anonym, Schule, Gehilfe, Eigenleistung, Marionette, Arbeitskreis, VLC, Scheler, Infektionsgefahr, FunkySchool, Tarnung, Elterninitiative


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum