Trauerspiel in der Gemeinde Kernen (Allgemein)

KlaKla, Freitag, 08.04.2016, 17:25 (vor 1455 Tagen) @ H. Lamarr

Solange Gemeinden Baubiologen o.ö. Autodidakten eine Bühne bereiten geht das Spiel weiter. So lud die Gemeinde Kernen den Baubiologen Dietrich Ruoff zu einem Fachvortrag zum Thema Mobilfunk ein.

Sachgerecht aufbereitet für Laien, bringt er doch glatt den Geldrolleneffekt von Jugend forscht.

"Seit 2011 warnt die Weltgesundheitsorganisation (WHO), Mobilfunkstrahlung sei potenziell krebserregend. „Durch den sogenannten oxidativen Stress in den Zellen werden körpereigene, lebenswichtige Vorgänge gestört“, erläutert Dietrich Ruoff. Bei „Jugend forscht“ sei bereits 2005 der sogenannte Geldrolleneffekt im Blut nachgewiesen worden: Durch elektromagnetische Strahlung verklumpten die roten Blutkörperchen vorübergehend. Messbar sei zudem eine Veränderung der Hirnströme durch Mobilfunkstrahlung. Auch Konzentrations-, Lern-, Hör- und Sehstörungen sowie Kopfschmerzen und Müdigkeit können laut dem Experten die Folgen von Elektrosmog sein." Mehr ...

Hier ist kein neutraler Aufklärer am Werk sondern ein Nutznießer. Was die Gemeindevertreter aus Kernen sich dabei gedacht haben ist mir schleierhaft. Aber womöglich denken die nicht mal mehr sondern winken lediglich durch. :no:

Verwandte Threads
WHO: Keinerlei Krankheiten durch Basisstationen
Aktuelle Desinformation zum Geldrolleneffekt
Geldrolleneffekt: ein "Präventologe" doziert feinen Stuss

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
WHO, Druck, Petition, Nutznießer, Geldrolleneffekt, Jugend forscht, Gemeinde, Kritikresistent, Autodidakt, Ruoff, 2B


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum