Lohr - 20 000 Euro Steuergeld Vernichtung (Allgemein)

Gast, Samstag, 04.11.2017, 07:09 (vor 686 Tagen) @ H. Lamarr

Auszug MainPost 25.10.2017
von Björn Kohlhepp

Strahlung potenziell krebserregend, Versorgung aber wichtig

Einleitend umriss er für die über 100 Zuhörer den Stand der Forschung und Rechtsprechung: Mobilfunkstrahlung gilt als potenziell krebserregend, nach einem Präzedenzurteil des Bundesverwaltungsgerichts müssen Kommunen bei Ausbauplänen der Netzbetreiber aber das öffentliche Interesse einer ausreichenden Versorgung mit Mobilfunk beachten. „Das Versorgungsziel“, so Ulrich, „darf von der Gemeinde nicht eingeschränkt werden“, sagten ihm Anwälte. Weil die Nutzung von mobilem Internet zunimmt, seien in Lohr neben den vier bestehenden der Telekom weitere Mobilfunkmasten nötig. Ein Sackenbacher kommentierte das so: „Das heißt für mich, dass man Kollateralschäden bei Menschen in Kauf nimmt.“

Hintergrund
Beraterunwesen: Wer nichts weiß muss stets beraten werden
Umweltinstitut München - Kommerzieller Berater
Nutznießer der Angst geschürten Debatte Hans Ulrich/Manfred Haider

Tags:
Umweltinstitut München, Angst, Unseriös, Steuerverschwendung, Gemeinde, Berater, 2B, Lohr, Ulrich


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum