Der Weg ist das Ziel - Vorzeige EHS in Strahlenschutzkleidung (Allgemein)

KlaKla, Samstag, 28.03.2015, 18:52 (vor 1692 Tagen) @ KlaKla

Uli Weiner war gestern heute zieht Reinhard Lang als Vorzeige EHS durch die Schulen.

Der Herrischrieder, der mittlerweile Schutzkleidung trägt, sobald er in die Stadt geht, schilderte seine Erfahrungen, warum er davon ausgeht, dass ihn die Nähe von Mobilfunktürmen krank machen würde.
... Im Anschluss entstand eine rege Diskussion mit den Schülern, manche reagierten betroffen und glaubten, die Ursache von Kopfschmerzen und Schlafstörungen gefunden zu haben.
Reinhard Langs Ziel war, zu erreichen, dass die Leute bewusster mit dem Handy umgehen. Er sei nicht hier, „um Recht zu haben, sondern um wachzurütteln“, sagte Lang.

Hiermit gescheitert und los geht es auf die nächsten Opfer. Leicht beeinflussbar, keine Gegenrede zu erwarten - leichtes Spiel. Meiner Meinung nach verantwortungslos von der Schulleitung und der Lehrerin. Was bitte befähigt den selbst ernannten EHS? Warum setzt man nicht auf seriöse Aufklärung durchs BfS? :no:

Verwandte Threads
Strahlenangst in Herrischried - ein Erlebnisbericht
Herrischried im Fadenkreuz rechter Esoteriker
Herrischried: Märchen von Oberammergau wiederentdeckt

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
Verantwortungslos, Lehrer, Lobbyismus, Vorzeige-EHS, Schule, Selbstdarsteller, Schutzkleidung, Herrischried, Schulleitung, Südkurier, Lang, Sonderling


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum