Ravensburger Blüher spricht vor zwölf Zuhöreren (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Freitag, 21.09.2018, 21:34 (vor 688 Tagen) @ KlaKla

Und er ruft dazu auf ...

Soso. Und wie viele haben nun diesen Aufruf Blühers im Sitzungssaal des Rathauses gehört? Glaubt man dem Bericht der Zeitung, waren es etwa ein Dutzend Personen. Das ist auch für Ravensburg enttäuschend kümmerlich, viel hätte nicht gefehlt, und auf dem Podium wäre mehr los gewesen als davor. Doch es kommt weiter unten in dem Artikel noch besser:

Dass nach der Informationsveranstaltung, in einer Art freiem Austausch auch die wenigen Bürger sich als Skeptiker und nicht als Befürworter entpuppen, sprengt beinahe den Rahmen.

Und weiter heißt es dort:

[...] fragt ein Aktivist aus Überlingen. Eine von mehreren elektrosensiblen Zuhörerinnen wünscht sich [...]

Das ist das alte Spiel, das auch ich früher spielte wenn ich gerufen wurde! Die kleine Mobilfunkgegnerszene hat über ihre Netzwerke zum Besuch der Veranstaltung aufgerufen, um den Eindruck vorzutäuschen, die Bevölkerung sei durch und durch mobilfunkkritisch eingestellt. Auf diese Weise haben wir z.B. früher auch Gerichtssäle erobert, um ganz nach Bedarf zu klatschen oder zu buhen. Alle zwölf Zuhörer waren aber bestimmt nicht von der Szene mobilisiert worden, so viele bekommen die vor Ort nicht mehr zusammen.

Ich habe mir erlaubt bei den Kommentaren unter dem Artikel vorzuschlagen, den Agenda-Arbeitskreis Mobilfunk endlich ersatzlos aufzulösen.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Blendwerk, Trick, Tourismus, Ueberlingen, Anreise


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum