WHO schließt REFLEX-Studie aus und düpiert Diagnose-Funk (Forschung)

H. Lamarr @, München, Sonntag, 19.10.2014, 01:21 (vor 1877 Tagen) @ Alexander Lerchl

Im Kapitel über Krebs wurde die Studie von Diem et al. (2005) nicht berücksichtigt (Studies not included in the analysis).

:surprised:

Na endlich, hat sich die mühevolle Arbeit am Schluss doch noch bezahlt gemacht.

Der Ausschluss aus der Wertung ist ein beachtlicher Fortschritt gegenüber der IARC-Monographie 102 von 2011, da war Diem et al., 2005, noch in die Wertung mit eingeflossen. Obwohl auch damals schon die Einwände gegen die Arbeit bekannt waren und auch aufgelistet wurden.

Soweit ich das verstanden habe ist die neue WHO-Monographie das Werk einer größeren Gruppe von Wissenschaftlern, die den Entwurf gemeinsam erarbeitet haben. Wer diese Wissenschaftler sind konnte ich allerdings auf der Seite der WHO nicht herausfinden.

Sollte es beim Ausschluss von Diem et al., 2005, bleiben, könnte ich mir vorstellen, auch die Herausgeber der Studie werden endlich einlenken und das Papier aus ihrer Auslage nehmen. Freiwillig werden sie das zwar nicht tun, mit der ganzen Geschichte einschließlich der jüngsten Ereignissen der vergangenen 15 Monate konfrontiert aber schon. Mein Bauch sagt mir: Der Apfel baumelt schon, wenn jetzt noch einer den Baum richtig schüttelt, fällt er.

Mit großem Vergnügen stelle ich fest, die WHO düpiert Diagnose-Funk. Denn dieser Verein hatte ja 2011 alles daran gesetzt, Ihre Ausladung aus der IARC-Arbeitsgruppe nicht als IARC-, sondern als WHO-Entscheidung zu verkaufen. Das sollte den Vorfall noch ein bisschen wichtiger machen, die WHO kennt jeder, die IARC nur wenige. Die üble Propaganda des Vereins erreichte einen Höhepunkt mit der Falschmeldung, die WHO habe Zweifel an Lerchls fachlicher Qualifikation. Dass nun ausgerechnet diese WHO dem Sherlock Holmes aus Bremen folgt und die Wiener Reflex-Studie ins Abseits stellt, das sehe ich für die Stuttgarter Hetzer als ein Zeichen, das weltbekannt ist und das zur Darstellung nur einen Mittelfinger benötigt.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Verschwörung, WHO, IARC, Diagnose-Funk, Desinformation, Reflex, Falschmeldung, Propaganda, Ex-Tabaklobbyist, Kolportage, Sumpf, Qualifikation, Sherlock Holmes, Laienprediger


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum