"Hesse": Wahrnehmungsverzerrung eines Anti-Mobilfunk-Eiferers (Allgemein)

Lilith, Mittwoch, 31.07.2013, 07:12 (vor 3471 Tagen) @ H. Lamarr

Der Anti-Mobilfunk-Eiferer empfindet klammheimliche Freude, sollte es sich bewahrheiten, dass der Lokführer am Telefon hing. "Handy schuld am Tod von 80 Menschen" - das ist die Schlagzeile, von der unser Mann träumt.

Die Suche nach derartigen Schlagzeilen ist ihm wohl eine selbstgestellte Lebensaufgabe.

Vermutlich glaubt er, die pervers anmutende Neigung fiele weniger auf, wenn er ab und zu das Pseudonym wechselt ("Hesse", "Pirat", "Mahner").

Die Gesinnung bleibt jedoch die gleiche. Neuester Freudenschauer, diesmal über den Rücken seines "Pirat" herabrieselnd: "Kinderleukämie in der Nähe von Hochspannungsleitungen".

--
Meine Beiträge sind als Meinungsäußerungen aufzufassen. Die Meinungsäußerungsfreiheit ist ein in allen zivilisierten Ländern gesetzlich geschütztes Grundrecht.

"Wer die Dummbatzen gegen sich hat, verdient Vertrauen." (frei nach J.-P. Sartre)


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum