Warum dieser Strang nachträglich anonymisiert wurde (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Sonntag, 10.02.2013, 22:08 (vor 4150 Tagen) @ hans

...Allerdings muss die Frage erlaubt sein, ob "wuff" es verdient, so geschützt zu werden. Ich meine, dass das nicht der Fall ist.

Das kann man sich sehr wohl fragen. Nur ist es der Betreiber des Forums der im Moment am Pranger steht ...

Wie kommen Sie denn da drauf, meine Frau und ich stünden am Pranger? Das sehe ich gar nicht.

Die Enttarnung von "wuff" erschien auch mir als eine gerechte Sache, um die Schieflage in der Beziehung zwischen dem anonymen Angreifer und seinen Opfern, die er unter deren Klarnamen schonungslos attackiert, zu korrigieren. Korrektur nicht nur in Bezug auf den Klarnamen von "wuff", sondern auch in Bezug auf seine fachliche Qualifikation. Ich meine, dieses Motiv ist mühelos nachvollziehbar.

Die unerwartete Wende brachte diese ominösen Erpressung von "wuff". Ich könnte mir zwar vorstellen, dass er diese nur vorgibt, um das IZgMF zu unserem Nachteil in irgendeine schräge Story hineinzuziehen, doch ebenso gut kann an dieser Geschichte etwas dran sein. Und da gehe ich lieber auf Nummer sicher und versuche, "wuff" vor kriminellen Machenschaften zu schützen. Das ist aber auch schon alles, meine frühere Wertschätzung gewinnt der für mich zum einsamen Nörgler abgerutschte "wuff" dadurch nicht zurück.

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum