Die Behauptungen des Hans-Ulrich Jakob (Allgemein)

ama, Donnerstag, 30.06.2011, 20:43 (vor 3067 Tagen) @ H. Lamarr

Wenn da tatsächlich etwas zu bemerken ist (und da IST etwas zu bemerken!), dann, daß es NICHT das Magnetfeld ist, sondern die hohe Spannung. Die erzeugt ein Elmsfeuer, das nitrose Gase entstehen läßt. DIE sind bekanntlich alles andere als ungefährlich.

Mit Ihrer Meinung (nitrose Gase) stehen Sie, wenn ich das richtig sehe, ziemlich alleine da.

Das ist reine Chemie bzw. reine Physik. Die viel kleinen Überschlagsfunken bringen die Stickstoff- und Sauerstoffmoleküle in der Luft zur Reaktion. Die vielen kleinen Blitze kann man hören: Wenn es neblig ist um eine Hochspannungsleitung, ist ein Sirren in der Luft.

Die Frage ist mMn eher, ob Jakobs Behauptung "... das gehäufte Auftreten von
Kinderleukämie entlang von Hochspannungsleitungen
" einen wahren Kern hat.

Richtig! Das ist eine Behauptung, die man durch eine Statistik nachprüfen KÖNNTE.

Mit seinem als Beleg verlinkten eigenen Beitrag
belegt er seine Behauptung jedenfalls nicht, sondern er fabuliert auf gewohnte Weise
und gibt - was sonst - das tapfere Scheiderlein, wenn er gleich zu Beginn tönt:
"Nachstehende Grafik führt immer wieder zu wüsten Beschimpfungen und
Lächerlichmachungen des Erstellers durch die Handlanger und Komplizen der Strombarone".

Wie üblich behauptet er selbst dies nur ...

Besonders die behauptete Ursache (Magnetfelder) ist albern. Selbst dann, wenn es einwandfrei für eine Strecke feststeht, daß es nitrose Gase gibt, und die zu Schäden geführt haben, werden die Betreiber alles abwiegeln mit dem Hinweis auf "Magnetfelder = Blödsinn". Für die Betreiber kann es doch gar nicht besser sein als jemanden zu haben, der (wie Jakob) kruden Unsinn erzählt, den man aus der Lameng zurückweisen kann. Einen besseren Helfer als Jakob könnten die Konzerne kaum haben. Er macht sich lächerlich und diskreditiert die Mobilfunkgegner. Wie praktisch für die Konzerne.

Jakob betreibt mit diesem Zeugs mMn Zukunftssicherung. Die EU plant bekanntlich enorme
Investitionen für den Ausbau und die Modernisierung der Energienetze. Es ist also kein
Kunststück zu sehen, die Sendemastengegner von heute werden die
Hochspannungsmastengegner von morgen sein, da wird eine Umschichtung stattfinden.

Das läuft parallel. Bevor der Handyboom losbrach, gab es schon die geschürte Angst vor dem Stromnetz. Da war es die Angst vor den Magnetfeldern.

Selbst Straßennbahnen und Eisenbahnen (16 2/3 Hertz!) werden als Verursacher von Esmog behauptet.

Ich finde es immer wieder faszinierend, wenn ein Zahnarzt behauptet, die Metallteile im Mund (Füllungen und Kronen) würden als Antennen für den Esmog der Eisenbahn wirken. Er hat eine supertolle Lösung: Keramik! Kostet mehrere Zigtausend Euro und als erster Schritt ist eine "Totalsanierung" notwendig, mit anderen Worten großräumige Zerstörung der Zähne: alte Füllungen und Kronen raus (wozu die Zähne beschliffen werden müssen!). Und dann rein mit der sündhaft teueren Keramik.

Wie leicht sich die totale Ahnungslosigkeit der Patienten doch ausnutzen läßt. Das kommt davon, wenn die Leute im Schulunterricht nicht aufpassen. Physik, Biologie und Chemie? Blindgänger! Das sinkende Bildungsniveau ist eine mächtiger Nachschublieferant für die Abzocker.

Der unfreiwillige Gründervater des neuen IZgMF

Sie sagen es!

bringt sich dafür bereits vorsorglich in Stellung. Dass er ein Desinformant vor dem
Herrn ist, merkt man als Laie unglücklicherweise erst dann, wenn man ihm, so wie ich
einst, auf den Leim gegangen ist, und sich danach von seriöser Seite Information
geholt hat.

Es ist alles eine Frage der Rhetorik. Weil man arglos ist, bemerkt man die vielen Tricks nicht. Wenn man von der Materie keine Ahnung hat, erst recht nicht. Die vielen Lügen und Verdrehungen machen es sehr, sehr schwer, dahinter zu kommen, was wirklich läuft und was die einzelnen Agitatoren und ihre Hintermänner WIRKLICH treiben.

Selbst dann, wenn Desinformanten wie H.-U. Jakob nicht für ihre "Arbeit" bezahlt werden, sie sind es, die die Grundlage für eine GIGANTISCHE Abzockerbranche schaffen: Angst!

Angst treibt Menschen dazu, Baubiologen und andere Abzockern fürstliche Honorare für deren Kasperei zu zahlen.

Das Angstmachen ist ein eigenständiger Wirtschaftszweig geworden.

Die Elektronik-Bastler-Zeitschrift "Elektor" brachte mal die Bauanleitung einer
Hochspannungskaskade mit einer nadelförmigen Elektrode zum Ionisieren der Luft.

Die haben viel nettes Spielzeug gebastelt. Aber es war Spielzeug. Richtig krass sind Abzocker, die HUNDERTE DM oder Euro für so etwas kassieren. Das würde natürlich niemand jemals bezahlen, WENN er nicht Angst hätte wegen seiner Gesundheit. Deswegen werden die gesundheitsbezogenen Aussagen gemacht.

Mein Luft-Ionisator (er stand auf dem Wohnzimmerschrank) machte sich deshalb schon
nach wenigen Monaten mit einem großflächigen dunklen Schatten an der Wohnzimmerdecke
bemerkbar - zur großen Begeisterung meiner Mutter.

Die Röhrenfernseher konnten wunderbar statische Aufladung erzeugen.


Das Forenskript ist eine sehr gefährliche Nervensäge. Ich werde ich Zukunft die Zitate anders kennzeichnen. So, wie das jetzt ist, DARF es nicht sein!


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum