Die Denunziationen des Hans-Ulrich Jakob (Allgemein)

Alexander Lerchl @, Montag, 27.06.2011, 15:48 (vor 2942 Tagen)

Der Thread wurde am 09.07.2011 hier abgetrennt: 33. Gigaherz: Die Denunziationen des Hans-Ulrich Jakob

Ich kann das Verfahren auch verinfachen und beschleunigen, wenn Ihen das lieber ist.
Ankündigung: Demnächst auf der Hauptseite von http://www.gigaherz.ch zu lesen: "Der Scharlatan vom Brandenburger Ministerium für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz"
Bis dann,
Hans-U. Jakob (Gigaherz.ch)

Quelle: http://www.hese-project.org/Forum/allg/index.php?id=1972

Datum: 26. Juni 2011

Kurze Anmerkung dazu:

Jakob schrieb hier: "Mein lieber Herr Hahn,
Wir von Gigaherz wissen unterdessen, wer Sie sind und wo sie arbeten.
Würden Sie auf einem Schweizerischen, statt auf einem Deutschen Ministerium sitzen, hätte Ihnen der Verein Gigaherz schon längstens ein Strafverfahren wegen Amtsmissbrauch angehängt.
Art. 312 des Schweiz. Strafgesetbuches sieht für die Tätigkeiten von Beamten, wie die der Ihrigen, Zuchthaus bis zu 5 Jahren vor.
Vielleicht sollten wir mal mit ihren Vorgesetzten in Kontakt treten?
Hans-U. Jakob (Gigaherz.ch)"

Das gleiche hat er mir seinerzeit angedroht und umgesetzt, ist aber sauber abgeblitzt. Ich prüfe mal, ob ich die Schriftstücke einstellen kann.

--
"Ein Esoteriker kann in fünf Minuten mehr Unsinn behaupten, als ein Wissenschaftler in seinem ganzen Leben widerlegen kann." Vince Ebert

Tags:
Jakob, Mobbing, Denunzieren, Gigaherz, Frontmann, Rufmord, Mobilfunkgegner, Zwergenaufstand, Dissozial, Sozialverhalten, Hasstiraden, Beweisführung, Arbeitgeber, Unterwerfungsstrategie


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum