Gemeinsam lässt es sich besser raunen und munkeln (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Freitag, 24.06.2011, 00:19 (vor 3861 Tagen) @ Doris

Verfasserinnen des Beitrags sind Ulrike Hölzel (Vorsitzende einer BI)

Ulrike H. ist nicht nur Vorsitzende einer BI, sondern sie ist in der Vorstandschaft der Bürgerwelle.

Das erklärt die Nibelungentreue zur überholten Linie der Sendemastengegner.

Ich sag Ihnen, wenn Sie in der Gaildorfer Sache googeln, da stoßen Sie regelrecht auf ein Nest. Irgendwie habe ich den Eindruck, da ist alles versammelt was die Szene ausmacht.

Habe ich selber so erlebt: Wenn Sie mit vier, fünf überzeugten Sendemastengegner zusammen sind, haben sie nach 15 Minuten den Eindruck, die Welt stünde am Rande des Abgrunds und Sie wären eine der Auserwählten, die Rettung der Menschheit mit einer Schar Gleichgesinnter gegen den Widerstand von Onkel Dagobert umzusetzen. Die Realität versinkt, die schillernde Seifenblase dominiert alles. Ohne solche "Nester", die auch via Internet gebaut werden, sind Sendemastengegner mMn nicht überlebensfähig, sie werden von der Realität und der Vernunft eingeholt und assimiliert.

Kreisrat Geiger ist schon seit Jahren aktiv in der Szene und wurde im Forum hier bereits schon 2005 diskutiert.

Meine Frau sagt, sie hätte mal in ihrer ödp-Zeit mit ihm persönlich Kontakt gehabt.

Warum mir Ihre frauenfeindliche Einleitung an Frau Braun nicht sauer aufstößt, liegt sicherlich auch an diesem Schreiben.

Heiliger Strohsack! Auch dort tropft wieder diese unerträgliche Gewissheit aus dem Artikel. Einmal mehr überlasse ich die Antwort darauf besser einem anderen.

Mensch, wir schreiben das Jahr 2011 und unabhängig ob mobilfunkkritisch oder nicht, das sind Aussagen, die können mit ein paar Mausklicks widerlegt werden.

Im RDW-Forum selig schrieb mal einer treffend: Ärgster Feind der Wahrheit ist die Überzeugung. Ich wüsste jetzt allerdings nicht, wie Frau Braun zu helfen wäre aus diesem Sumpf wieder herauszukommen, wenn Sie sich drin doch augenscheinlich wohl fühlt und glaubt gut anzukommen.

So, aber nun habe ich so viel Zeit verplempert, jetzt muss ich mich den Sachen widmen, für die Frauen "geschaffen" sind. Das mag sich um diese Uhrzeit etwas verfänglich anhören, ist es nicht, ich werde mich jetzt meiner noch nicht ausgeräumten Spülmaschine widmen.

Gute Frau, ihr Mann hat definitiv einen Glücksgriff gemacht. Aber lassen Sie sich bloß nicht von Alice erwischen :cool:.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
ödp, Gaildorf, Nibelungentreue, Ueberzeugung


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum