Frau W. hat keinen Sichtkontakt zum Sendemasten (Allgemein)

Kuddel, Montag, 03.01.2011, 19:15 (vor 3858 Tagen) @ H. Lamarr
bearbeitet von Kuddel, Montag, 03.01.2011, 19:44

Die 200 Grad Sektorantenne läuft exakt auf mein steiles querstehendes Dach.

Damit sind Sie nominell natürlich voll rehabilitiert, denn bei dieser schlauen Formulierung passiert der Fehler im Kopf des Lesers. Sie erwähnten bislang mMn kein einziges mal, dass da noch ein dickes Haus zwischen Ihnen und dem Masten steht und es hat bisher auch keiner hinterfragt.


Ich hatte bisher auch angenommen, daß die Antenne direkt auf ihr Haus strahlt.
Grund: Dieses PDF (6,5MB) aus dem Jahr 2005 (Seite 52):

Zitat Frau Weber:

"Mein Haus liegt im Hauptstrahl einer der Sektorantennen"

In einem NDR Beitrag wurde für den Garten wohl ein Wert von 0,00087 W/m2 genannt. (siehe hier)

In diesem Beitrag hatte ich mich bereits einmal darüber gewundert, daß es Frau Weber 200m entfernt von ihrem Haus (im Freien) viel besser geht...

Wenn Sie in ihrem Haus (110m Entfernung zum Mast) derartige Probleme haben, wie passt da die "sofortige Besserung beim Spaziergang auf nahegelegenen Feldern" (200m von Ihrem Haus entfernt) mit ihrer Mobilfunktheorie zusammen ?

Eigentlich müßte die UMTS Funkstrahlung auf den maximal 110m+200m vom Mast entfernten Feldern wesentlich stärker sein, als in ihrem Haus. Eine Verdreifachung der Entfernung entspricht einem Leistungsunterschied von maximal 10dB, während eine Hauswand bei UMTS Frequenzen locker 15..20 dB dämpft.

[image]

Im Gegensatz zu UMTS verträgt Frau Weber Kernspin-Tomographien wohl recht gut, obwohl sie dabei über ca 15..30 Minuten nahe geltender SAR-Limits mit gepulster HF-Strahlung traktiert wurde, mit Peak SAR-Werten um die 100W/kg.

Wie haben sie die Kernspin-Tomographie "vertragen" ?

Gut! Ein wenig bedeppert danach, weil es laut ist.

Ein Handy verursacht "worst case" ein peak SAR von 16W/kg. Allerdings bewegen sich bei aktuellen MRT-Anlagen die Frequenzen mehr im UKW-Bereich (70..200MHz), u.a. auch weil es notwendig ist, daß die Strahlung tief in den Körper eindringt..

Tags:
Hauptstrahl, Zitat


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum