Goldstück! (Elektrosensibilität)

H. Lamarr @, München, Montag, 06.09.2010, 21:50 (vor 3595 Tagen) @ Kuddel

Es ging um die intravenöse Gabe von Calcium.
Normalereise schien bis dahin eine orale Einnahme auszureichen.

Stimmt, je nach zitierter Literaturstelle geht Frau Dr. Waldmann-Selsam mit dieser Angabe aber ziemlich großzügig um, so dass leicht eine Fehlinterpretation möglich ist.

Hier (BUND) sagt Frau Dr. Waldmann-Selsam:

Seit 12/2004 trägt Frau S. beim Verlassen des Hauses einen HF-Schutzanzug. Ab 1/2005 ist intravenöse Calcium-Gabe nicht mehr erforderlich.

Und hier (Brief an Gesundheitsämter) sagt sie:

Seit sie beim Verlassen des Hauses einen HF-Schutzanzug (Dez. 2004) trug, waren keine intravenösen Calcium-Gaben mehr erforderlich.
[...]
Seit November 2006 muss Frau B. daher in einem Wohnwagen im Wald leben. Dort ist der Calcium-Spiegel stabil.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Waldmann-Selsam


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum