Forum gigaherz.ch - Meinungsfreiheit zur Farce gemacht (Allgemein)

Fee @, Mittwoch, 01.09.2010, 14:06 (vor 5036 Tagen) @ Diagnose-Reflex

Dann erklären Sie mir jetzt aber bitte eindeutig, wo ich in meinem Posting jemanden schlecht vgemacht habe? Ich habe Fragen gestellt zu Widersprüchen in den Behauptungen und Argumenten Ihres Präsi. Der hat daraufhin zwar seinen berühmten Charme spielen lassen, aber Belege hatte er nicht. Und sobald er keine Belege hat, pöbelt er. Und zensiert.. bzw. lässt zensieren.

Da passt mein Hinweis auf die Pressefreiheit in der DDR ganz gut...

Das ist Diktaturwas da läuft, aber kein Diskurs zur Lösung des EHS-Problems.

Herr Jakob hat es nicht nötig und möchte solches nicht in seinem eigenen Forum, Sie und andere haben das zu respektieren. Meist geht es ja den Befürwortern nur darum, dass der Elektrosmog harmlos sei, keine gesundheitlichen Probleme verursachen würde und die Aktiven und Betroffenen in Frage zu stellen, zu kritisieren, unglaubwürdig hinzustellen, schlecht zu machen, zu diffamieren, lächerlich zu machen. Das Diskussionsumfeld zu dieser Thematik wird schwieriger. Die Befürworterseite mit der kapitalkräftigen Industrie im Hintergrund und der teilweise beeinflussten, finanzierten bzw. darauf angelegten Forschung ist sowieso im Vorteil gegenüber der Gegnern und den an Elektrosmog erkrankten Menschen und in einem Forum ohne diesen Schutz geht es auf Kosten dieser schwächeren.

Tags:
Jakob, Instrumentalisierung, Gehilfe, Unglaubwürdig, Marionette


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum