Forum gigaherz.ch - Meinungsfreiheit zur Farce gemacht (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Mittwoch, 01.09.2010, 10:43 (vor 5019 Tagen) @ Fee

Auf die Ausrichtung des Gigaherz-Forums als Plattform vor allem für Mobilfunkgegner und Betroffene wird in den Forenregeln insb. Ergänzungen deutlich hingewiesen.

http://forum.gigaherz.ch/viewtopic.php?t=2833

Ach, "Fee", Sie versuchen die Quadratur des Kreises. In Ihren Regeln heißt es:

"Ihre Fragen zum Thema oder Ihre Meinungen dazu, auch kritische, sofern diese in anständigem Ton gehalten werden, sind uns jedoch willkommen."

So weit, so gut.

Doch jetzt erklären Sie dem staunenden Leser bitte mal, wo in diesem Posting der "unanständige Ton" ist, der die Zensur bei Gigaherz zum Einschreiten brachte.

Sie werden es nicht erklären können, weil der Ton völlig korrekt ist. Also wurde das Posting aus anderen Gründen gesperrt - wie so oft - und jeder weiß, aus welchen. Die Farce von gewollt "kritischen" Beiträgen im Gigaherz-Forum ist nur ein Feigenblatt, um Meinungsfreiheit vorzutäuschen. Denn wenn immer es brenzlig wird, kappt der Forenadmin bei Gigaherz flugs die Leitung und lässt Postings mal mit mal ohne Kommentar aber immer willkürlich verschwinden.

Löschen Sie doch einfach die verlogene Passage oben aus Ihren Forenregeln, und ersetzen Sie diese gegen:

"Ihre Fragen zum Thema oder Ihre Meinungen dazu sind uns nur dann willkommen, wenn sie mit uns übereinstimmen. Kritische Meinungen sind unerwünscht, sie werden nur zur Vorspiegelung von Meinungsfreiheit geduldet und können jederzeit nach belieben unterdrückt werden."

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –

Tags:
Dialog, Meinungsfreiheit, Meinungsaustausch


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum