Tendenziös und Ungenau (Allgemein)

Doris @, Freitag, 23.07.2010, 09:45 (vor 4358 Tagen) @ Ditche
bearbeitet von Doris, Freitag, 23.07.2010, 10:24

Für mich hat das die gleiche "Genaugkeit" wie in einem Posting von "Doris" nachzulesen ist. Dort waren es erst "jeder Haushalt", nach einer Frage von mir die etwas "verschnupfte" Korrektur in "fast jeder Haushalt", obwohl es gerade mal dreiviertel aller Haushalte waren.

Na ja, wenn 3/4 "fast jeder Haushalt" meint ..., hat das die gleiche Genaugkeit wie Ihre "16 m von einer GSM/UMTS-Kombiantenne weg, die Kinder unterm Dach sogar im Hauptstrahl"- Storry!

Mindestens gehört da doch wohl eine Angabe der Leistungflußditche hin, die die Kinder in ihrem Zimmer abbekommen, - sowie bei "doris" der einfache Hinweis auf 3/4 aller Haushälte völlig gereicht hätte.

Ok, dann spalten wir mal wirklich Haare.

Es ging um die Aussage von mir, dass in jedem Haushalt soviel eigene Funktechnik benutzt wird und somit jeder persönlich seine ureigene Strahlenbelastung fabriziert. "Jeder Haushalt" habe ich nachher zurückgenommen.

Wenn ich nun Ihre Aussage oben sehe, dann setzen Sie wohl voraus, dass 1/4 der Haushalte funkfrei sind. Korrigieren Sie mich, wenn ich Sie falsch deute.
Ich habe Ihnen lediglich auf die Schnelle Zahlen zu den DECT-Telefonen geliefert.

Schauen wir mal weiter, was den restlichen - von Ihnen offensichtlich vermuteten funkfreien Haushalten - zugeschrieben werden kann.

Telefontrend
Handy statt Festnetzanschluss
Mobilfunk auf dem Vormarsch: In fast jedem zehnten Haushalt ersetzen Handys das Festnetz. Vor allem jüngere und einkommensschwächere Deutsche telefonieren nur noch mobil.

Der Trend zu mehr Funk statt weniger belegt diese Aussage:
Im Jahre 2003 waren es 4 % der deutschen Haushalte, die Handy als alleiniges Telefon benutzen. Diese Zahl stieg bis 2009 auf 9 % an.

Dann gibt es auch noch WLAN Anschlüsse, Voice over WLAN, hier jedoch liegen mir keine exakten Daten vor für die privaten Haushalte. Hier geht es eher um Unternehmen, statt privaten Haushalten. Aber auch hier ist der Trend hin zu Funk deutlich zu erkennen. Mikrowellen und Babyphone spreche ich jetzt mal gar nicht an, da die Benutzung von diesen Sachen eher zeitlich begrenzt ist.

Meinen Sie, ich liege wirklich so daneben mit "nahezu jeder Haushalt" fabriziert genügend eigene Strahlenbelastung.

Und übrigens, meine damalige Aussage, die ich Ihrem Posting nach in einer von spatenpaulis vorgeschlagenen Schubladen - pardon Kategorien ;-) ablegen sollte, war, wenn Sie es genau lesen, von Anfang als meine Meinung deklariert.

Und Sie sprechen übrigens eine interessante Sache an.

Mindestens gehört da doch wohl eine Angabe der Leistungflußditche hin, die die Kinder in ihrem Zimmer abbekommen, - sowie bei "doris" der einfache Hinweis auf 3/4 aller Haushälte völlig gereicht hätte.


Bei Frau Webers Schilderungen über ihr für sie nicht mehr nutzbares Haus, würde mich tatsächlich mal eine Angabe zur Leistungsflußdichte interessieren. (zu den Leistungsflussdichten in den Zimmern von spatenpaulis Kindern gibt es Angaben hier im Forum, da ich ihn das auch mal gefragt habe)

Wurde bei Frau Weber mal offiziell gemessen?
Hat Frau Weber Werte von dem UMTS Sender in ihrem Haus?

Würde Sie das nicht auch interessieren? Und, wie werten Sie es, wenn Frau Weber, wie von ihr gewohnt, auch zu diesen Fragen keine Antwort gibt?

Habe fertig and now it's your turn ;-)


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum