Information aus Schweden (Allgemein)

Fee @, Mittwoch, 21.07.2010, 17:19 (vor 3428 Tagen) @ Ex-Mobilfunker

Werter Ex-Mobilfunkpressesprecher

na, Fee...Sie laufen ja als Verschwörungstheoretikerin heute zu Hochform auf!

1. Sie reden gerne von den "Lizenzen abkassierenden Regierungen". Und wieder die Industrie, die widerwärtige. Von den Geldern, die wegen Ihnen und Ihresgleichen in die Forschung fliessen, reden Sie nie.

Sie meinen doch nicht etwa die mMn voreingenommene "Junk-Science" nach Kaul, Frick und Co.

2. Beweisen Sie, daß Ihre Behauptung stimmt, daß "es mobilfunkkritischen Forschern meist nicht gut ergeht", wenn...

http://gigaherz.ch/pages/posts/wenn-sie-nicht-schiessen-dann-kaufen-sie1629.php
Auch wenn das Haus von Carlo nicht vor einem Jahr, sondern schon vorher abgebrannt wurde.

3. Belegen Sie mir bitte Ihre Behauptung, "da das was den Betroffenen mit der ständigen Zunahme von Elektrosmog angetan wird, sonst unter Menschenrechtsverletzungen fallen könnte".

Hierzu kann ich auch einmal mit einem Buchtipp aufwarten:
http://medien.diagnose-funk.org/2010/ein-schoenes-gefaengnis.php
Zitat daraus:
Maria ist schon lange elektrosensibel. „Es ist ungefähr so, als wären wir Aussätzige. Aber die bekamen früher wenigstens eine eigene Insel für sich, und sie wurden als Kranke anerkannt.“ – – –

N.B. Gleich noch eine Frage an Spatenpauli: woher nehmen Sie die Aussage mit den illegalen Aktionen von Unwichtig? Ich finde es grundsätzlich super, was Next Up, Robin des Toits machen. Ich hoffe, einen Fuss dort reinzukriegen, sollte mal jemanden haben, der hinfährt, da ich den weiten Weg nicht schaffe. Ich war dort in Verhandlung mit Next Up zum Erwerb einer Parzelle für ein Hüttchen für eine lebenswerte Zukunft mit möglichst wenig Elektrosmog, leider bekamen sie keine Bewilligung von der Regierung und haben bis jetzt nur eine provisorische Zone Blanche, in Wohnwagen, die ich nicht vertrage.

Schon vor Jahren habe ich in diesem Forum geschrieben, dass es wohl nur mit Entflechtung funktionieren wird.

Ich empfände es als elementare Menschenrechtsverletzung, wenn eine hypochondrische Minderheit mir meine Zugänge zu Informationen reglementieren könnte. Diese Informationen sind elementarer Bestandteil der politischen Willensbildung einer Demokratie.

Beweisen Sie bitte Ihre Behauptung "hypochondrisch"!

Und damit Sie die Charta der Menschrechte griffbereit haben, schenke ich Ihnen diese in den Folgepostings...

Hilfe, schon zu spät, denke mit Schrecken an Ihre Beiträge zum "hochwissenschaftlichen" Forum.

Stets

Fee


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum