Warum sich Frau Weber nicht testen lassen mag (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Montag, 21.06.2010, 19:23 (vor 4145 Tagen) @ Eva Weber

Mit dieser Aussage haben Sie Ihre ständige Frage nach Tests genau in dem Sinne, in dem ich es schon tat, nämlich, selbst wenn ich Recht behalten würde, "nichts würde sich ändern..." beantwortet.

Damit wir die an Missverständnissen so reiche Mobilfunkdebatte nicht noch weiter mit Verwirrung anreichern, erlaube ich mir, Ihre Aussage folgendermaßen zu komprimieren:

Sie sehen keinen Sinn darin, sich wissenschaftlichen Tests zu dem Zweck zu unterziehen, Ihre gefühlten Beeinträchtigungen unter EMF-Einwirkung von der subjektiven auf eine objektive Grundlage zu stellen, weil Sie erwarten, dass selbst bei zweifelsfrei erwiesener Elektrosensibilität Ihnen kein Rechtsanspruch auf eine von EMF unbeeinträchtigte Existenz in Ihrem Haus und Garten eingeräumt wird.

Stimmt das so in etwa, was da in diesem Bandwurmsatz steht? Ich erbitte von Ihnen jetzt entweder ein JA oder die Berichtigung des Satzes in Ihrem Sinne, nichts anderes.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
sekundärer Krankheitsgewinn, Notlage


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum